2020-10-18, Baden-Baden, 1. R. - Das neue Welle Auftaktrennen

1 Das neue Welle Auftaktrennen

  • 18.10.2020, 11:25 - Baden-Baden
  • Distanz: 1600m
  • Boden: weich

Kat. D, 6.300 € (3.150, 1.260, 945, 630, 315). Sonderbonus der BBAG von 3.000 Euro für den Besitzer des Siegers, wenn das Pferd auf einer Auktion der BBAG angeboten wurde, im Auktionsring erschienen ist und den ersten Lebenssieg erzielt.Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 6 ZP) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 625 €. EBF-Prämie für den Besitzer des EBF-prämienberechtigten bisher sieglosen Siegers in Höhe von 2.000 €.
Für 2-jährige EBF-prämienberechtigte sieglose Pferde.

EBF-Rennen | Gew. 57,5 kg. Zweitplatzierten Pferden 1 kg, drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 5,7:1. - Platzwette 2,4; 1,9; 1,9:1. - Zweierwette 24,9:1. - Dreierwette 148,6:1.

Startnr./Platz Pferd - Trainer/Jockey Gewicht Gewinn Toto Details
1 Wiesentau (GB) 2018
Andreas Wöhler / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
57,5 kg 3.150 € 5,7 Details
Wiesentau November  2019  Foto: www.rennstall-woehler.de
Pferd:
b. W. v. Mukhadram - Wurfscheibe (Tiger Hill)
2 Quizzer (IRE) 2018
Peter Schiergen / Jo.: Michael Cadeddu
58,0 kg 1.260 € 4,0 Details
Quizzer (IRE) 2018
Pferd:
F. H. v. Helmet - Quiana (Monsun)
3 Sassoon (GER) 2018
Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Lukas Delozier
57,5 kg 945 € 5,5 Details
Gelungener Start ins Rennjahr 2021 - Sassoon gewinnt mit Robin Haedens ein gut besetztes Maidenrennen für den Derby-Jahrgang in Köln. ©galoppfoto/Sandra Scherning
Pferd:
b. H. v. Soldier Hollow - Salve Estelle (Dansili)
4 Zosima (GER) 2018
Hans-Jürgen Gröschel / Jo.: Martin Seidl
56,5 kg 630 € 3,7 Details
Zosima (GER) 2018
Pferd:
db. St. v. Areion - Zalexa (Black Sam Bellamy)
5 Elegant Maximus (GER) 2018
Markus Klug / Jo.: Maxim Pecheur
58,0 kg 315 € 3,5 Details
Elegant Maximus mit Maxim Pecheur im April 2021 in Hoppegarten. ©galoppfoto - Sabine Brose
Pferd:
schwb. H. v. Maxios - Elle Gala (Galileo)
6 Carolus (GER) 2018
Gerald Geisler / Jo.: Sean Byrne
53,0 kg 36,9 Details
Carolus (GER) 2018
Pferd:
F. H. v. Lord of England - Chalkidikis Elpida (Mamool)
Notiz
Erl. 5 kg, Mgw. 0,5 kg
Kurzergebnis: 
WIESENTAU (2018), H., v. Mukhadram - Wurfscheibe v. Tiger Hill, Zü. u. Bes.: Gestüt Ravensberg, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Bauyrzhan Murzabayev, GAG: 73,5 kg, 2. Quizzer (Helmet), 3. Sassoon (Soldier Hollow), 4. Zosima, 5. Elegant Maximus, 6. Carolus
Richterspruch: 
Si. H-2¼-3¼-2¼-11
Zeit: 
1:45,27 -
Zusatzinformationen: 
Nichtstarter: Querbeat, Utamaro. Elegant Maximus wurde angaloppiert.
Rennanalyse: 

Bei seiner Abschlussarbeit am Dienstag auf Gras in Spexard hatte Wiesentau eine so überzeugende Vorstellung gegeben, dass er bereits mit einigen Erwartungen gesattelt wurde. Gegen durchweg schon gelaufene und nicht gering eingestufte Konkurrenz kam er zu einem sicheren Sieg, wirkte dabei schon sehr routiniert und abgeklärt. Fraglos ein spannendes Pferd für die besseren Rennen 2021.

Sein Vater Mukhadram (Shamardal), der in diesem Jahr für 6.000 Pfund im Nunnery Stud von Shadwell in England deckte, konnte als Vererber bisher nicht überzeugen. Sein erster Jahrgang ist vierjährig, der Sieger in den Coral Eclipse Stakes (Gr. I) hat einen Gruppe-Sieger in den USA, eine Listensiegerin und eine Handvoll Black Type platzierter Nachkommen auf der Bahn, das ist eigentlich zu wenig. Wiesentau mangelt es aber gewiss nicht an Talent.

Seine Mutter Wurfscheibe (Tiger Hill) war eine sehr gute Rennstute. Sie gewann drei Gruppe III-Rennen, den Frankfurter Preis der Mehl Mülhens-Stiftung, den Walther J. Jacobs-Stutenpreis und den Fährhofer Stutenpreis. In der Zucht hat sie etwas gestreut: Ihr bisher bester Nachkomme ist Wiesenbach (Jukebox Jury), Gr. III-Sieger in Italien, dort auch mehrfach Black Type-platziert gelaufen. Inzwischen steht er in Australien. Zwei weitere Nachkommen haben gewonnen, Töchter standen oder stehen in Ohlerweiherhof und Fährhof. Der Jährlingshengst Wiesenstern (Farhh) ist bei der BBAG-Jährlingsauktion an den Stall Mandarin gegangen, ein Stutfohlen hat Maxios zum Vater. Dieses Jahr wurde Wurfscheibe nicht gedeckt. Sie ist eine Schwester der Deutsches St. Leger (Gr. II)- und Gerling-Preis (Gr. II)-Siegerin Wurftaube (Acatenango), Mutter des Derbysiegers Waldpark (Dubawi), Vierte Mutter des „Arc“-Siegers Waldpark (Galileo). Natürlich stammt auch der künftige Deckhengst Waldpark (Shamardal) aus der engeren Verwandtschaft.

Ein Service von Turf-Times
Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Wiesentau kommt beim Einstand gleich zu einem überzeugenden Sieg. www.galoppfoto.de - Sarah Bauer

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2022 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!