Andreas Wöhler

Private Trainingsanlage im Gestüt Ravensberg, Gütersloh

Champion-Trainer Andreas Wöhler. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Anschrift

Strasse: 
Ravenberger Weg 101
Ort: 
Gütersloh
PLZ: 
33334
Land: 
Deutschland
Telefon: 
+49(0)5241 - 2126568
Mobiltelefon: 
+49 (0)172- 4053480
Im Team von: 

Infos

In Ravensberg 2009 - in Royal Ascot 2007 - nach dem Belenus-Derby 1999 - Jubel über Lomitas Gr. I-Treffer 1991In Ravensberg 2009 - in Royal Ascot 2007 - nach dem Belenus-Derby 1999 - Jubel über Lomitas Gr. I-Treffer 1991

„Ich hätte mir keinen anderen Beruf vorstellen können“

Andreas Wöhler (50)
Gesamtsiege:
1573 Flach, 102 Hindernis
Top-Adresse, Ex-Amateurchampion, Sohn des großen Trainers Adolf Wöhler, zwei Derbysiege, hat zahlreiche
Stargalopper geformt.
(Stand 10.07.2010)

Seine ersten Starter sattelte Andreas Wöhler am 23. November 1985 in Köln. Kurzfristig hatte er den Stall seines schwer erkrankten Vaters Adolf übernehmen müssen. Drei Wochen zuvor hatte er noch im Sattel gesessen und in Gelsenkirchen auf dem Fährhofer Arakan Platz zwei in Gelsenkirchen belegt. Der erste Trainerpunkt war am 1. Dezember 1985 fällig, als Sämann in den Farben von Leo Walgenbach ein Jagdrennen in Mülheim/Ruhr gewann, Stefan Wegner saß im Sattel. Sein erstes Black Type-Rennen als Trainer gewann Andreas Wöhler am 17. Juni 1986 in Bremen: Gestüt Ittlingens Garrick holte sich unter Peter Schiergen den Müller-Nielsen BMW Sprint-Cup.

 

Trainer seit: 1985

1. Sieger:

  • Sämann (J.: Stefan Wegner/B.: Leo Walgenbach) am 1.12.85

1. Gruppesieg:

  • Tao im Grossen Preis der Steigenberger Hotels,
  • Gr: III (J.: Ole Larsen/B.: W. Bechmann) am 21.04.91

Derbysiege:

  • 1992 Pik König (J.: W. Newnes/Rennstall Darboven) und
  • 1999 Belenus (J.: Kevin Darley/Turfsyndikat 99)
  • 2011 Waldpark (J.: Jozef Bojko/Gestüt Ravensberg)
  • Gesamtsiege: 1642


Jüngster Trainer im „Club 1000“ (Sieger mit 1000 und mehr Siegern)

Trainer Champion 2010

Seine erfolgreichsten Pferde:


 

 


>>Die größten Sieger (sortiert nach den erfolgreichsten Pferden)
>>Die größen Sieger (chronologisch sortiert)
>>Alle Sieger

 

Trainer Adolf Wöhler  -  Vater (im Sattel) und Sohn Andreas Wöhler  -  Trainer Andreas WöhlerTrainer Adolf Wöhler - Vater (im Sattel) und Sohn Andreas Wöhler - Trainer Andreas Wöhler

Der Sohn eines Trainers

Der Weg zum Galoppertrainer war vorgezeichnet. Von Kindesbeinen an hatte Andreas Wöhler mit Rennpferden zu tun. Schließlich war sein Vater Adolf Wöhler bei A.P. Schlaefke in Dortmund Hindernisjockey, einer der erfolgreichsten dieser Jahre und Champion der Jahre 70 und 71. Nach Ende der Reiterkarriere wurde Adolf Wöhler Trainer und baute einen sehr erfolgreichen Rennstall in Bremen auf.

 

Immer mit dabei Andreas Wöhler, der sich schon als kleiner Junge sein Taschengeld als Pferdeführer verdiente und natürlich auch bald selbst im Sattel saß. „Mit 13 Jahren bin ich in den Sommerferien jeden Tag geritten“, so Wöhler, „und habe auch meine erstes Pferd gecantert.“ Das war ein Pferd namens Orbita, das dann auch sofort mit dem Jockey José Orihuel einen Sieg im Agl. IV landete. Schon damals erwies sich Andreas Wöhler als äußerst geschäftstüchtig, ließ sich von der Siegprämie 20,- Mark auszahlen, obwohl sich der Jockey „ziemlich überreden lassen musste“, heißt es in der Rückschau.

 

Die Karriere als Amateurreiter in Zahlen:

  • 115 Siege
  • 1. Sieg am 18.11.78 mit  Jeffords beim Kölner Damen-Preis
  • Größter Erfolg mit Ariporo: Altes Badener Jagdrennen (LR)
  • Erfolgreichstes Jahr 1984: 31 Siege
  • 1984 Teilnahme an der WM der Hindernisreiter in Cheltenham

 

Das Königsee-Derbyfoto 1975: Andreas Wöhler mit Helmut Schmidt und seinen Eltern (ganz rechts)Das Königsee-Derbyfoto 1975: Andreas Wöhler mit Helmut Schmidt und seinen Eltern (ganz rechts)Verantwortungsvolle Aufgabe mit 13: als Pferdeführer in Hamburg mit OrbitaVerantwortungsvolle Aufgabe mit 13: als Pferdeführer in Hamburg mit Orbita

Durchsetzungsvermögen musste er auch einen Tag später in Hamburg beweisen, als sein Vater mit Hohe Weides Königsee seinen 2. Derbysieger vom Geläuf holte. Beim traditionellen Derbyfoto wollte natürlich auch der junge Wöhler nicht fehlen, nur Helmut Schmidt, der damalige Innensenator, wollte den Steppke zunächst gar nicht mit auf Bild lassen, „ließ sich dann aber“, so erinnert sich Wöhler, „doch davon überzeugen, dass ich mit dazu gehöre.“

Erste eigene Rennauftritte ließen nicht auf sich warten. Die Erfolge schon. Der erste Versuch mit Laika im Ponyrennen in Hannover scheiterte, weil diese „angehalten und lieber Gras gefressen hat, statt zu laufen“. Anfang 1978 dann der ersten eigene Ritt auf einem Rennpferd. „Da weiß ich ehrlich gesagt gar nicht, was passiert ist“, erzählt Wöhler schmunzelnd, „es war wohl so gut, dass mein Vater mir erst mal ein halbes Jahr Pause verordnet hat.“

Der Start in die Rennkarriere 1978Da war er noch optimistisch ...Da war er noch optimistisch ...Mit Futtermeister Hans-Dieter Davids

Am 18.11.1978 es dann soweit: Der 2. Ritt in einem Galopprennen – und der 1. Sieg. Auf Jeffords im Kölner Damen-Preis. 114 weitere Treffer sollten folgen. Meilensteine waren 1982 der Sieg mit Anatom in einem besseren Rennen, „den habe ich sogar nach seiner Rennkarriere als Hobbypferd gekauft“, heißt es. Die größten Erfolge gelangen aber über die Sprünge. 1983 gelang mit Ariporo im Alten Badener Jagdrennen sogar ein Listentreffer. „Das war einer der schönsten Siege - gemeinsam mit meinem Vater. Er als Trainer, ich als Jockey“, bilanziert Andreas Wöhler.

 

Rechts außen auf der Erfolgsspur

Rechts außen auf der Erfolgsspur

Andreas Wöhler bei seinem ersten Sieg im RennsattelAndreas Wöhler bei seinem ersten Sieg im Rennsattel

 

In diesem Jahr gewann er als Amateur mit 31 Rennen mehr als der damalige Champion der Profis, Rainer Röhrig, und durfte die deutschen Farben bei der WM der Hindernisreiter vertreten. „Leider konnte ich das Vertrauen als zweiter Favorit dort nicht einlösen“, so Wöhler, „aber es war ein tolles Erlebnis, weil es solche Weltmeisterschaften nur zweimal gab.“

 

Der Vater gibt die Order aus 

Der Vater gibt die Order aus

Die größten Erfolge gelangen über die SprüngeDie größten Erfolge gelangen über die Sprünge

 

Nach Ende der schulischen Laufbahn machte Andreas Wöhler eine kaufmännische Ausbildung. Die Trainerausbildung sollte folgen, der Traum von Auslandsaufenthalten erfüllt werden. Der frühe Tod seines Vaters mit nur 52 Jahren aber führte dazu, dass Andreas Wöhler 1985 schon frühzeitig die Verantwortung als Trainer in einem großen Stall übernehmen und parallel dazu die Trainerprüfung ablegen musste. „Die ersten Jahre waren nicht einfach“, erinnert sich Andreas Wöhler, „eine wichtige Stütze war natürlich meine Mutter Doris, die mir bei den Anhängen sehr geholfen hat.“ Doch die Besitzer hielten dem Wöhler-Stall die Treue. Während anfangs die größeren Erfolge weitestgehend in Hindernisrennen erzielt wurden, kam der endgültige Durchbruch im Jahr 1991. Dem ersten Gruppesieger Tao im April im Grossen Preis der Steigenberger Hotels in Frankfurt (Gr. III), folgte mit Martessa im Juni die erste klassische Sieger im 133. Preis der Diana – Deutsches Stutenderby (Gr. II), im Juli landete Lomitas nach Platz 2 im Derby seinen ersten von drei Gruppe-I-Treffern in diesem Jahr.

Von

Titel
Japhia (IRE) 2018
Waldersee (FR) 2018
Plainsman (FR) 2017
Snag It (IRE) 2017
Charming Factor (USA) 2017
Bottom Line (GB) 2016
Ashrun (FR) 2016
Mahanadi (GB) 2018
All Powerful (USA) 2017
Red's Call (GB) 2017
Queen's Crown (GB) 2017
Abu Hazem (GB) 2017
Show Me Now (GB) 2017
Chagal (FR) 2017
Near The Moon (GB) 2017
Soul Train (FR) 2017
Polarexpress (GER) 2018
Watson (GER) 2018
Le Japonais (GER) 2018
Quaranta (GER) 2018
Direct Power (GER) 2018
Emmanuelle (GER) 2018
Icamparo (GER) 2018
Warholm (GER) 2018
Niara (GER) 2018
So Official (GB) 2018
Power Up (GER) 2018
Ilmatar (GER) 2018
Taraneh (GER) 2018
Arizona Lakes (GER) 2018
Scipio (GER) 2018
Turfnight (GER) 2018
New Eagle (GER) 2018
Novellini (GER) 2018
Agnelli (IRE) 2018
The Conqueror (GER) 2018
Manganelli (IRE) 2018
Dayala (GB) 2018
Agilo (IRE) 2018
Lancio (GER) 2018
Looping (GER) 2018
Wiesentau (GB) 2018
Romelia (GER) 2018
Palmas (GER) 2018
Legionär (GER) 2018
Irish Hill (GER) 2018
Australian Dream (GER) 2018
Principe (GER) 2018
Lassair (FR) 2018
Prego (GER) 2018
Loft (GER) 2018
Larry Lobster (GER) 2018
Shining Pro (GER) 2018
Lord Charming (GER) 2018
Monteverdi (GER) 2018
Sir Vulcano (GER) 2018
Ilina (GER) 2018
Northern Ruler (GER) 2018
Danelo (IRE) 2018
Lovelle (GER) 2018
Charlie Brown (GER) 2018
Sarazena (GER) 2018
Storyinword (GB) 2016
Sing for Life (FR) 2016
Bint Samraan (GB) 2016
Savoldo (GB) 2016
N. N. v. Pride of Dubai - Redenca (GER) 2018
Noble Melody (USA) 2016
Rock Me Crazy (IRE) 2016
Motown Diva (GB) 2016
Revelstoke (GB) 2016
Power Zone (IRE) 2016
Cabo Real (IRE) 2015
Queens Harbour (GB) 2015
Pasqualita (GB) 2017
Royal Youmzain (FR) 2015
Naseem Al Zain (FR) 2015
Uripolski (GER) 2017
Prince of Thorns (IRE) 2017
Paragor (FR) 2017
Pjedro (GER) 2017
Queensland (GER) 2017
De Paor (GER) 2017
Wintersturm (GER) 2017
Russian Souffle (GER) 2017
For Pleasure (GER) 2017
Whinchat (GER) 2017
Sporting Hunter (GER) 2017
Lionel (GER) 2017
Reventa (GER) 2017
Pleasant Company (GER) 2017
Inchiquin (GER) 2017
Tangut (GER) 2017
Lascalo (GER) 2017
Shining Mac (GER) 2017
Twilight's Baby (GER) 2017
Lady of New York (GER) 2017
Manoucheer (GER) 2017
Chimney Rock (IRE) 2015
Legal Rights (GER) 2017
Stellina (GER) 2017
Praetorius (GER) 2017
Speedy Falcon (GB) 2015
Soul Unlimited (IRE) 2015
Le Magnifique (GER) 2017
Sand Zabeel (IRE) 2015
Show Me The Music (GB) 2014
Power Surge (GER) 2017
Senato (GB) 2017
Garlizain (FR) 2015
Dettoria (GB) 2015
White Chin (IRE) 2014
Majestic Colt (GB) 2015
Panthea (JPN) 2016
Busted Ice (FR) 2015
Anna Jammeela (GB) 2015
Pour le Coeur (IRE) 2015
Ya Jammeel (GB) 2013
Sarai (GB) 2014
Sanaadh (GB) 2013
Skinnydipper (GB) 2014
Warring States (JPN) 2014
Dynamite Kid (FR) 2014
Zain Dancer (IRE) 2014
Rainbow Royal (IRE) 2014
Yaa Salaam (IRE) 2014
Soraya (GER) 2016
Serienheilige (GER) 2016
Ocean of Glory (GER) 2016
Axana (GER) 2016
Peppone (GER) 2016
Quipara (GB) 2016
Dantes (GER) 2016
Ghislaine (GB) 2016
Nayala (GB) 2016
Laccario (GER) 2016
Shining Pass (GER) 2016
N. N. v. Pastorius - Lomitas Dream (GER) 2016
Ladykiller (GER) 2016
Zerostress (GER) 2016
Turbulence (GER) 2016
Ivanka (GER) 2016
Kauttio (IRE) 2014
Shy Angel (GB) 2014
Poetic Dream (IRE) 2014
Nijoom Star (IRE) 2014
La Swala (GER) 2014
La Sadira (GER) 2016
Kailua (GER) 2016
Panguna (GER) 2016
Whizz Kid (GER) 2016
Lacento (IRE) 2016
Ivy (GER) 2016
Candy Crush (GER) 2016
Ramazotti (GER) 2016
Quantum Power (GER) 2016
Best Solution (GER) 2016
Rose Heart (IRE) 2014
Leading Queen (IRE) 2014
Rostam (USA) 2014
Megera (FR) 2014
Ponte Scaligero (FR) 2014
Royal Music (IRE) 2014
Finnley (IRE) 2014
Diplomatico (USA) 2013
Chapless (FR) 2013
Va Bank (IRE) 2012
Munaaji (USA) 1991
Storm the Stars (USA) 2012
Plus Night (FR) 2013
Skyline Dancer (GB) 2013
Double Dream (FR) 2013
Sanora (GER) 2015
Royal Shaheen (FR) 2013
Sally For Me (FR) 2013
De Treville (GB) 2012
Queens Street (IRE) 2015
Realms of Light (GER) 2015
A Train (GER) 2015
Realeza (GER) 2015
Wild Max (GER) 2015
Go Rose (GER) 2015
Calantha (FR) 2013
Cashman (FR) 2013
Iolanta (GER) 2015
Love Supreme (GER) 2015
Mystic Sunshine (GER) 2015
Aldenham (GER) 2015
Shining Emerald (GB) 2011
Lord Leoso (GER) 2015
Kendari (GER) 2015
Waldnah (GB) 2012
Bella Maxima (GER) 2015
Nightlight Angel (USA) 2013
Kosmische (IRE) 2013
Signora Queen (FR) 2013
Monaco Show (FR) 2013
Light of Air (FR) 2013
Toufan Al Hawa (FR) 2013
L'Ange Bleu (GER) 2013
Kilifia (GER) 2013
Wetea (GER) 2014
Classic Rock (FR) 2013
Envigada (GER) 2013
Deauville Crystal (FR) 2013
Rose Malakiy (FR) 2012
Marwy (GB) 2012
Full Rose (GB) 2012
Full Of Beauty (GB) 2012
Langtang (GER) 2014
Eridea (GER) 2014
Betsy's Best (FR) 2013
Alex My Boy (IRE) 2011
Turfdonna (GER) 2012
Oshtoran (GB) 2013
Berendaria (FR) 2011
Singing (FR) 2010
Quenby (USA) 2012
Prima Violetta (IRE) 2014
Izzy (GER) 2014
Quila Saeda (GER) 2014
Rolando (IRE) 2014
Waldblüte (GER) 2015
Dilbar (GB) 2012
Nerud (USA) 2014
Lupetto (GER) 2014
Wadia (GER) 2014
Nobel's Blues (IRE) 2012
Prana (FR) 2012
Danaus (USA) 2011
Dream Gold (GB) 2011
Princess Youmzain (GB) 2011
Glorious Sinndar (FR) 2011
Chesturo (IRE) 2011
Paris Rose (GB) 2010
Majestic Jasmine (IRE) 2010
Bint Nayef (IRE) 2010
Speedy Approach (GB) 2011
Shiba (FR) 2012
Bailley (FR) 2012
Love Dance (GB) 2012
Combination (FR) 2011
Nabhan (GB) 2012
Bring me Victory (GB) 2012
Gracious Manner (IRE) 2012
Blushing Beauty (GB) 2012
Star Lahib (IRE) 2009
Holy Moly (GB) 2012
Samuraj (FR) 2010
Camroc (GER) 2010
Navajo Mountain (IRE) 2011
Dalmatian Sea (GER) 2013
For England (GER) 2013
Wiesenlerche (IRE) 2013
Indikova (IRE) 2011
Gravata (GER) 2013
La Duma (GER) 2013
Waldtaube (GER) 2013
Winterjagd (GER) 2013
Serienholde (GER) 2013
Topography (IRE) 2013
Redenca (GER) 2013
Sugunas (GER) 1988
Tellina (SAF) 2009
Mi Divino (GER) 2013
Isfahan (GER) 2013
Absolute Gold (GER) 2013
Wacaria (GER) 2013
Ninfea (GER) 2011
Dippermouth (USA) 2010
Wels (GER) 1982
Gettysburg (GER) 1981
Maraba (GB) 2011
Bambara (GB) 2011
Guinnevre (IRE) 2010
Donna Christina (GER) 2010
Mambo Number One (FR) 2011
Osthöhe (GER) 2011
Path Wind (FR) 2009
Springbok Flyer (GB) 2011
Rock of Romance (IRE) 2010
Snowy River (IRE) 2009
Fort Greely (USA) 2010
Pucco (GER) 2011
Panja (IRE) 2011
Bagira (GB) 2009
Kaiserschatz (GER) 1990
Princess Kaiulani (GER) 2010
Quaduna (GB) 2010
Wasir (GER) 2012
Ciocco Wonder (GER) 2012
Palena (GER) 2012
Potemkin (GER) 2011
Highland Lad (GER) 2012
Elle Same (GB) 2010
Peace Society (USA) 2012
Wildente (GB) 2012
Wiesenblume (GER) 2012
Win for life (GER) 2012
Maricel (GER) 2010
Le Tiger Still (GER) 2012
Tassina (GER) 2012
Incantator (GER) 2012
Quasillo (GER) 2012
Auctorita (GER) 2012
Strawberry (GER) 2012
La Saldana (GER) 2012
Karpino (GER) 2012
Gonwana (GER) 2012
Patuca (GB) 2010
Inohla (GER) 2009
White Katha (GB) 2011
Slight Advantage (IRE) 2008
Francine (FR) 2010
Baroon (GB) 1994
La Vega (GER) 1994
Wild Hunter (GER) 2010
Akua'da (GER) 2010
Sortilege (IRE) 2008
Nuntius (GER) 2010
Protectionist (GER) 2010
Martessa (GER) 1988
Neckara (GER) 2010
Bellissima (GER) 2010
Manzoni (GER) 1992
Lilly La Blue (GER) 2011
Against all Reason (GER) 2011
Paris Sport (FR) 1995
Hanover King [GER], 1992 (GER) 1992
Freccia D'Oro (GER) 1995
Tiangua (GB) 2011
Swordhalf (GB) 2010
Meerjungfrau (GER) 2011
Hello Honey (GER) 2011
Lana Jolie (GER) 2008
Tanamia (GER) 2011
Russian Bolero (GER) 2011
Earnest Way (GER) 2011
North Mum (GER) 2011
Karpina (GB) 2011
Kadoma (GB) 2010
Startissima (GB) 2007
Mac Moneysac (GER) 2011
Rambus (GER) 1999
Monami (GER) 2009
Paraisa (GB) 2009
Waldtraut (GER) 2009
La Sabara (GB) 2010
Andolini (GER) 2009
Savarotti (GB) 2008
Perle (GER) 2002
Birjama (GER) 1983
Hosianna (GER) 1982
Fanfare (GER) 1993
Happy Arrogance (USA) 1992
Novellist (IRE) 2009
Monsieur De Frappe (GER) 2009
Earl of Tinsdal (GER) 2008
Colon (GER) 1989
Pik König (GER) 1989
Quila (IRE) 1997
Bebe Mutama (GER) 2006
Evry (GER) 1990
Boucheron (GER) 1994
Quebracon (GB) 1997
Camp David (GER) 1990
Huasimo (GER) 2001
Peaceful Love (GER) 2002
Zaza Top (GER) 1998
Birkspiel (GER) 2001
Al Shuua (GB) 2001
Leoparda (GER) 1990
Solita (GER) 1997
Quelle Amore (GER) 2003
Topline (GER) 1989
La Paja (IRE) 2003
Loa Loa (GER) 2004
Kedah (GER) 1997
Conillon (GER) 2004
Aamaal (GER) 2007
Kimbajar (GER) 1998
Royal Abjar (USA) 1991
Zaya (GER) 2005
Earthly Paradise (GER) 1998
Tryphosa (IRE) 1992
Royal Dubai (GER) 2000
Simonas (IRE) 1999
Mambo Light (USA) 2006
Navajo Dancer (GER) 2006
Solola (GER) 2005
Mi Emma (GER) 2004
Lauro (GER) 2003
Tao (DEN) 1988
Belenus (GER) 1996
Wild Sea (GER) 2008
Leo Magnus (GER) 2009
La Belle Blue (GER) 2002
Cotrina (GER) 2001
Scalo (GB) 2007
La Salvita (GER) 2008
Late Night (GER) 2001
La Hermana (GB) 2001
Kapitale (GER) 2008
Kahoon (GB) 2008
Hollywood Love (GER) 2001
Global Magic (GER) 2008
Distella (GER) 1993
Heidetigerin (GER) 2007
Donna Lavinia (GER) 2004
Donna Alicia (GER) 1995
Altano (GER) 2006
Power Flame (GER) 1993
Tempelwache (GER) 1989
Pia Moheba (GER) 2002
La Bouche (GER) 1995
La Salina (GER) 2001
Divisa (GER) 1999
Brusco (GB) 2006
Castilla (IRE) 1998
Quilanga (GER) 2001
Querari (GER) 2006
Mi Anna (GER) 1997
Russian Tango (GER) 2007
Templerin (GER) 1999
Taleia (GER) 2008
Carmarida (GER) 2007
Diamante (GER) 1997
Felina (GER) 1993
Shrek (GER) 2004
Indiaca (GER) 1994
Brighella (GER) 1997
Bellinda (GER) 1995
Red Crown (IRE) 1989
Ligona (GB) 1989
Lütte Marie (GER) 1985
Independent Miss (GER) 2000
Wildfolge (FR) 2003
Wunderblume (GER) 2008
Wutach (GER) 2007
Silvano (GER) 1996
Waldvogel (IRE) 2004
Hamond (GER) 1995
Api Sa (IRE) 1996
Areion (GER) 1995
Paolini (GER) 1997
Sabiango (GER) 1998
Lomitas (GB) 1988

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!