2016-10-02, Düsseldorf, 3. R. - Frankenheim Alt-Pokal

See video

3 Frankenheim Alt-Pokal

  • 02.10.2016, 15:00 - Düsseldorf
  • Distanz: 2200m
  • Boden: gut

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige sieglose Pferde.

Gew. 57,0 kg. Seit 1.1.2016 zweitplatzierten Stuten 1 kg, seitdem drittplatzierten Stuten 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 18:10. - Platzwette 14, 20:10. - Zweierwette 75:10. - Dreierwette 201:10.

Startnr./Platz Pferd - Trainer/Jockey Gewicht Gewinn Toto Details
1 Wild Comet (GER) 2013
Jens Hirschberger / Jo.: Filip Minarik
56,0 kg 3.000 € 18,0 Details
Wild Comet am 5.6.2017 Köln - Foto: Dr. Jens Fuchs
Pferd:
b. St. v. Soldier Hollow - Wild Angel (Acatenango)
2 Naqdy (GB) 2013
Lucien van der Meulen / Jo.: Stephen Hellyn
57,5 kg 1.200 € 68,0 Details
Naqdy siegt am 17.3.2019 in Krefeld - Foto: Dr. Jens Fuchs
Pferd:
b. W. v. Aqlaam - Shuhra (Marju)
3 Napadac (GER) 2013
Peter Schiergen / Jo.: Dennis Schiergen
58,0 kg 600 € 42,0 Details
Napadac vor dem Düsseldorfer Maidenrennen am 02.10.2016 im Führring. Foto: Dr. Jens Fuchs
Pferd:
b. H. v. Lando - Nouvelle Fortune (Alzao)
Notiz
Scheuklappen
4 Almeria (GER) 2013
Markus Klug / Jo.: Adrie de Vries
56,0 kg 300 € 42,0 Details
Almeria (GER) 2013
Pferd:
F. St. v. Manduro - Annouche (Unfuwain)
Notiz
Mgw. 1 kg
5 Aruba's Light (GER) 2013
Sascha Smrczek / Jo.: Ian Ferguson
55,0 kg 70,0 Details
Aruba's Light (GER) 2013
Pferd:
F. St. v. Samum - Albula (Dashing Blade)
Kurzergebnis: 
WILD COMET (2013), St., v. Soldier Hollow - Wild Angel v. Acatenango, Zü.: Walter Häcker, Bes.: Stall Fürstenhof, Tr.: Jens Hirschberger, Jo.: Filip Minarik, GAG: 66 kg, 2. Naqdy (Aqlaam), 3. Napadac (Lando), 4. Almeria, 5. Aruba's Light
Richterspruch: 
Si. 1-3¼-3¾-28
Zeit: 
2:18,69
Rennanalyse: 

Von Start zu Start gesteigert hat sich Wild Comet, die jetzt beim dritten Versuch ihre Maidenschaft abgelegt hat. Walter Häcker, vor zwei Jahren in Baden-Baden verstorben, hat sie noch gezogen, die Zucht wird jetzt von Ehefrau und Sohn weitergeführt. Die Mutter Wild Angel hat drei Rennen gewonnen, ihr mit Abstand bester Nachkomme ist der Gr. II-Sieger Wild Chief (Doyen), Dritter auch im Prix Jacques le Marois (Gr. I). Weitere zwei Söhne haben gewonnen, die zweijährige Wild Cinderella (Soldier Hollow) steht für den Stall Fürstenhof bei Erika Mäder, es folgen zwei Stuten von Jukebox Jury und erneut Soldier Hollow. Wild Angel ist eine Schwester des Listensiegers World‘s Mission (Faskiyev) und der listenplatziert gelaufenen World’s Dream (Doyen). 

 

Ein Service von Turf-Times
Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2022 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!