Königsstuhl (GER) 1976

schwb. H. v. Dschingis Khan - Königskrönung (Tiepoletto)

Natürlich Königsstuhl ...
  • Einziger Triple-Crown-Sieger Deutschlands
  • Galopper des Jahres 1979
  • Champion-Deckhengst 1988 und 1994
  • Vater des Deckhengst-Champions Monsun
Geburtsdatum:
17. Mai 1976
Geschlecht:
Hengst
Typ:
Nicht aktiv
Rennerfolge:
Gr. I-Sieg
Fell:
schwb. (schwarzbraun)
Stockmaß:
170,00 m
Vater:
Dschingis Khan (GER) 1961
Mutter:
Königskrönung (GER) 1965
Höchstes GAG:
105,00
Blacktype:
Ja
Gestütseintritt:
1982
Züchter:
Gestüt Zoppenbroich
Besitzer:
Gestüt Zoppenbroich
Trainer:
Sven von Mitzlaff
Links:
DVR

Pedigree

Königsstuhl (GER) 1976 Dschingis Khan (GER) 1961
Tamerlane (GB) 1952
Persian Gulf (GB) 1940
Eastern Empress (GB) 1944
Donna Diana (GER) 1956
Neckar (GER) 1948
Donatella (GER) 1950
Königskrönung (GER) 1965
Tiepoletto (FR) 1956
Tornado (FR) 1939
Scarlet Skies (FR) 1938
Krönung (GER) 1957
Olymp (GER) 1942
Kaiserkrone (GER) 1952

Rennen

11 Siege inkl. Deutsches Derby, Gr. I, Aral-Pokal, Gr. I, Gran Premio del Jockey Club e Coppa d'Oro, Gr. I, Henckel-Rennen, Gr. II, Großer Preis von Düsseldorf, Gr. II, Großer Hansa-Preis, Gr. II, Großer Preis von Gelsenkirchen, Gr. III, 7mal Zweiter inkl. Großer Preis von Baden, Gr. I, Großer Preis von Berlin, Gr. I, Union-Rennen, Gr. II, Großer Preis von Düsseldorf, Gr. II

Rennlaufbahn (neu)
Jahr: 1981
Datum Pl. Rennen Ort Kategorie Gewinn Video
26.07.1981 2 Großer Preis von Berlin Düsseldorf Gruppe I, 2.400 m, F 24.542 €
Jahr: 1979
Datum Pl. Rennen Ort Kategorie Gewinn Video
01.07.1979 1 110. Deutsches Derby Hamburg Gruppe I, 2.400 m, F 109.900 €

Fakten

Viel zu früh, im August 1995 ging Königsstuhl ein.

Nachkommen

Nachkommen
Gr. I-Sieg
Name Besitzer
Laveron (GB) 1995 Laveron (GB) 1995
schwb. H. v. Königsstuhl - La Virginia (Surumu)

9 Siege in Flach - und  Hindernisrennen inkl. Grand Prix d'Automne, Auteuil, Hürdenrennen-Gr. I, Grande Course de Haies d'Auteuil, Auteuil, Hürdenrennen-Gr. I, Preis der WestSpiel Casinos, Düsseldorf, Gr. III, Grosser Preis der Spielbank Hohensyburg - 114. Deutsches St. Leger, Dortmund, Gr. II, 13mal platziert inkl. Zweiter Prix Leon Olry-Roederer, Auteuil, Hürdenrennen-Gr. II, Gras Savoye Hipcover - Prix la Barka, Auteuil, Hürdenrennen-Gr. II, Preis des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, Gr. III, Wielka Warszawska, Warschau, L., Dritter BMW 129. Deutsches Derby, Hamburg, Gr. I, Prix Carmarthen, Auteuil, Hürdenrennen-Gr. II, 65. Gerling-Preis, Köln, Gr. II (23 Starts. Gewinnsumme €214.060)

Gestüt Mydlinghoven
Derbysieger 1996 - Gestüt Fährfhofs Lavicro mit Torsten Mundry. www.klatuso.com Lavirco (GER) 1993
schwb. H. v. Königsstuhl - La Virginia (Surumu)
Ging im Nov. 2009 ein.

6 Siege 34. EMS Kurierpost-Europa-Preis, Köln, Gr. I, BMW 127. Deutsches Derby, Hamburg, Gr. I, 161. Oppenheim-Colonia-Union-Rennen, Köln, Gr. II, Mehl-Mülhens-Rennen, Köln, Gr. II, Preis des Winterfavoriten, Köln, N. L., 2mal platziert (8 Starts, Gewinnsumme €743.930)

Les Haras Nationaux
Porträt von Monsun in Schlenderhan. www.galoppfoto.de - Sandra Scherning Monsun (GER) 1990
db. H. v. Königsstuhl - Mosella (Surumu)

12 Siege 32. EMS-Kurierpost-Europa-Preis, Köln, Gr. I (2x), 37. Aral-Pokal, Gelsenkirchen, Gr. I, 99. Idee Hansa-Preis, Hamburg, Gr. II, 60. Gerling-Preis, Köln, Gr. II (2x), Grosser Hertie-Preis von Deutschland, München, Gr. II, Grosser Preis der Steigenberger Hotels, Frankfurt, Gr. III, 6mal platziert inkl. Zweiter 124. Grosser Preis von Baden , Baden-Baden, Gr. I, 38. Aral-Pokal, Gelsenkirchen, Gr. I, BMW 124. Deutsches Derby, Hamburg, Gr. I, Prix du Conseil de Paris, Longchamp, Gr. II, Preis der Firma Jungheinrich Gabelstapler, Hannover, L., Dritter Preis der Privatbankiers Merck, Finck & Co. (Deutschland-Preis), Düsseldorf, Gr. I (23 Starts, Gewinnsumme €1.067.880)

Georg Baron von Ullmann
Pik König mit Albert Darboven 1992. Pik König (GER) 1989
db. H. v. Königsstuhl - Pikante (Surumu)
Verunglückte 1992 schwer im Großen Preis von Baden, musste einige Tage nach dem Rennen eingeschläfert werden.

4 Siege inkl. BMW 123. Deutsches Derby, Hamburg, Gr. I, Consul Bayeff-Rennen, Bremen, L., 2mal platziert (8 Starts, Gewinnsumme €287.630)

Rennstall Darboven
Helikon  (GER) 1983 Helikon (GER) 1983
b. H. v. Königsstuhl - Hallig (Be Friendly)

8 Siege inkl. Der Grosse Preis der Berliner Bank, Düsseldorf, Gr. I, Grosser Preis der Badischen Wirtschaft, Baden-Baden, Gr. II,Grosser Preis der Gelsenkirchener Wirtschaft , Gelsenkirchen, Gr. III (2x), Silbernes Band der Ruhr, Mülheim, L., 14mal platziert inkl. Zweiter Grosser Preis von Baden, Baden-Baden, Gr. I, Grosser Preis der Stadt Gelsenkirchen, Gelsenkirchen, Gr. III, Dritter Der 97. Grosse Preis von Berlin, Düsseldorf, Gr. I, 54.Gerling-Preis, Köln, Gr. II, 92. + 91. Quick Hansa-Preis, Hamburg, Gr. II (2x), Goldene Feder des Vogelpark Walsrode, Hannover, L., Preis der Deutschen Bank AG, Bremen, L. (33 Starts, Gewinnsumme €278.490)

Stall Reckendorf
Gr. II-Sieg
Name Besitzer
Caballo (GER) 1991 Caballo (GER) 1991
db. H. v. Königsstuhl - Carmelita (Surumu)

9 Siege inkl. Grosser Preis der Continentale - 110. Deutsches St.Leger, Dortmund, Gr. II, Preis der Spielbanken des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, Gr. III, Consul Bayeff-Rennen, Bremen, N. L., 12mal platziert Zweiter Premio Federico Tesio, Mailand, Gr. III, Grosser Preis der Gelsenkirchener Wirtschaft, Gelsenkirchen, Gr. III, Gladiatoren-Rennen, Krefeld, L., 61. Buchmacher Kottkamp Silbernes Band der Ruhr, Mülheim, L., Robert Pferdmenges-Rennen, Hoppegarten, L., Grand-Prix-Aufgalopp'95, Köln, L., Jean Harzheim-Rennen, Köln, L., Dritter Preis der Spielbanken des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, Gr. III, Robert Pferdmenges-Rennen, Hoppegarten, L. (9 Siege, 12mal platziert Gewinnsumme 247.760)

Stado Ogierow
Twen  (GER) 1991 Twen (GER) 1991
db. H. v. Königsstuhl - Thea (Surumu)

4 Siege inkl. 159. Zanders-Union-Rennen, Köln, Gr. II, 98. Fürstenberg-Rennen, Baden-Baden, Gr. III, 1mal platziert (7 Starts, Gewinnsumme €109.770)

Gestüt Erlenhof
Mandelbaum  (GER) 1987 Mandelbaum (GER) 1987
db. H. v. Königsstuhl - Mandriale (Norfolk)

6 Siege inkl. Mehl-Mülhens-Rennen, Köln, Gr. II, 155. Zanders-Union-Rennen, Köln, Gr. II, Dr. Busch-Memorial, Krefeld, L., 1mal platziert (10 Starts, Gewinnsumme €265.110)

Alkalde (GER) 1985 Alkalde (GER) 1985
H. v. Königsstuhl - Astra (Kaiseradler)
Heinz Hönning
Astylos  (GER) 1984 Astylos (GER) 1984
H. v. Königsstuhl - Aviatik (My Swallow)

5 Siege inkl. 92. Quick Hansa-Preis, Hamburg, Gr. II, Grosser Preis der Badischen Wirtschaft , Baden-Baden, Gr. II, Goldene Feder des Vogelpark Walsrode, Hannover, L., 4mal platziert inkl. Dritter Grosser Preis der Stadt Gelsenkirchen, Gelsenkirchen, Gr. III (14 Starts, Gewinnsumm €108.500)

Majorität  (GER) 1984 Majorität (GER) 1984
St. v. Königsstuhl - Monacchia (Bacchus)

6 Siege inkl. 129.Preis der Diana - Deutsches Stuten-Derby, Mülheim, Gr. Ii, 67. ARAG - Schwarzgold-Rennen, Düsseldorf, Gr. II, Preis des Casino Travemünde. Hamburg, Gr. III, 40. Frühjahrs-Stuten-Preis, Köln, L., 3mal platziert inkl. Zweite Grosser Amdahl Deutschland-Pokal - Bayerisches Zuchtrennen, München, Gr. I,  Fürstenberg-Rennen, Baden-Baden, Gr. III, 26. Preis der Winterkönigin, Mülheim, L.  

Gestüt Erlengrund
Medicus (GER) 1984 Medicus (GER) 1984
R. H. v. Königsstuhl - Minza
Gr. II-Platz
Name Besitzer
Bon Jovi (GER) 1993 Bon Jovi (GER) 1993
schwb. H. v. Königsstuhl - Book of Love (Formidable)

9 Siege inkl. Internationale Buchmacher Springer Trophy-4.R.TOP 6-Wette; München, L., 6. Münchener Auktionsrennen, München, L., 6. Grosses Hannoversches-Auktionsrennen, Hannover N. L., 15mal platziert inkl. Zweiter Der grosse KAUFHOF-Herbstpreis der Dreijährigen, Hoppegarten, L., Dritter 161. Oppenheim-Colonia-Union-Rennen, Köln, Gr. II, Preis der Jährlingsauktionen, Baden-Baden, N. L. (30 Starts, Gewinnsumme €169.350)

 

 

  Dritter Grand Prix de Bordeaux, Bordeaux, L.

 

Katja Gerbracht
Aratikos (GER) 1991 Aratikos (GER) 1991
H. v. Königsstuhl - Aratika (Zino)
Helmut von Finck
Alter Adel (GB) 1990 Alter Adel (GB) 1990
R. H. v. Königsstuhl - Alte Zeit (Surumu)
Stall Marcassargues
Well Known (GER) 1987 Well Known (GER) 1987
St. v. Königsstuhl - Well Proved (Prince Ippi)
Gestüt Röttgen
Twist King (GER) 1985 Twist King (GER) 1985
db. H. v. Königsstuhl - Twistlady (Our Michael)
Stall Spontan
Gr. III-Sieg
Name Besitzer
Page's King (GER) 1995 Page's King (GER) 1995
Surako (GER) 1993 Surako (GER) 1993
db. H. v. Königsstuhl - Surata (Lagunas)

3 Siege inkl. Dr. Busch Memorial, Gr.III, Junioren-Preis, N. L., 9mal platziert inkl. Zweiter BMW 127. Deutsches Derby, Gr.I, Gerling-Preis, Gr.II, Idee Hansa-Preis, Gr.II161. Oppenheim-Colonia-Union-Rennen, Köln, Gr. II, Dritter 100. Fürstenberg-Rennen, Baden-Baden, Gr. III, Preis des Winterfavoriten, N. L.,  (15 Starts, Gewinnsumme € 260.910)

Gr. III-Platz
Name Besitzer
Sir King (GER) 1992 Sir King (GER) 1992
db. H. v. Königsstuhl - Shirbella (Shirley Heights)

1 Sieg, 6mal platziert inkl. Zweiter Preis der Spielbanken des Landes Nordrhein-Westfalen, Gr. III, Grosser Preis der Gelsenkirchener Wirtschaft, Gr. III (sowie Vierter im BMW 126. Deutsches Derby, Gr. I) 

Gestüt Höny-Hof
Try Again (GER) 1991 Try Again (GER) 1991
db. H. v. Königsstuhl - Try My Luck (Try My Best)
Gestüt Graditz
Kalinikta (GER) 1986 Kalinikta (GER) 1986
db. St. v. Königsstuhl - Kassiopeia (Prince Ippi)

2 Siege 2-3j., 2. in Ludwig Goebels-Erinnerungsrennen Gr.III, 3. in Bonnfinanz-Frühjahrs-Stutenpreis L., Festa-Rennen L.

Listen-Sieg
Name Besitzer
Trikolore  (GER) 1995 Trikolore (GER) 1995
St. v. Königsstuhl - Triple Crown (Experte)

2 Siege inkl. Clemens Kleine-Preis - Düsseldorfer Stutenpreis, L.,  2mal platziert inkl. Dritte 37. Preis der Winterkönigin, N. L. (6 Starts, Gewinnsumme €30.170)

Hans-Helmut Rodenburg
Nouvelle Reine (GER) 1990 Nouvelle Reine (GER) 1990
db. St. v. Königsstuhl - Night blue (Arratos)
Frauke Schlaudecker-Herbig
Tempelwache (GER) 1989 Tempelwache (GER) 1989
schwb. St. v. Königsstuhl - Tannenprinzessin (Kaiseradler)

3 Siege inkl. Nereide-Rennen - Preis des Ibis Hotels Dresden, Gelsenkirchen, L., 3mal platziert inkl. Zweite Gontard-Rennen, Baden-Baden, L., Dritte Ludwig Goebels-Erinnerungsrennen (Sommer Stuten-Preis), Krefeld, L. 

 

Fürst und Fürstin Oettingen-Wallerstein
Bollo  (GER) 1988 Bollo (GER) 1988
b. H. v. Königsstuhl - Belgard (Frontal)

7 Siege inkl. Kölner Steher Preis, L. (2x), 12mal platziert Zweiter Concord Uhren-Preis (Otto Schmidt-Rennen), L., Dritter 57. Silbernes Band der Ruhr, L. (2x)

Gestüt Höny-Hof
Alveradis (GB) 1983 Alveradis (GB) 1983
St. v. Königsstuhl - Anmut (Cortez)

2 Siege inkl. 39. Frühjahrs-Stuten-Preis, L., 3mal platziert

Listen-Platz
Name Besitzer
Allure  (GER) 1996 Allure (GER) 1996
b. St. v. Königsstuhl - Adjani (Surumu)

1 Sieg, 6mal platziert inkl. Prix Freizeit '99 94.3 r.s.2 - Grosser Hoppegartener Stutenpreis der Dreijährigen, Hoppegarten, L. (12 Starts, Gewinnsumme €12.680)

Gestüt Karlshof
Iora (GER) 1996 Iora (GER) 1996
schwb. St. v. Königsstuhl - Incitation (Be My Guest)
Gestüt Schlenderhan
Amos (GER) 1989 Amos (GER) 1989
H. v. Königsstuhl - Anmut (Cortez)
Golden Flair (GER) 1988 Golden Flair (GER) 1988
b. St. v. Königsstuhl - Gwendy
Daytona Beach (GER) 1984 Daytona Beach (GER) 1984
schwb. St. v. Königsstuhl - Domestica (Kaiseradler)

4 Siege, 5mal platziert inkl. Zweite 40. Frühjahrs-Stuten-Preis, Köln, L.

Gestüt Wiesengrund
Sonstige Siege
Name Besitzer
Bella Vista (GER) 1996 Bella Vista (GER) 1996
db. St. v. Königsstuhl - Briscola (General Assembly)

5 Siege, 7mal platziert

Soc. di Allev. Soc. di Allev. New Coolmore A.r.l.
Calcida (GER) 1996 Calcida (GER) 1996
St. v. Königsstuhl - Casella (Frontal)

5 Siege, 6mal platziert (16 Starts, Gewinnsumme €25.720)

Gestüt Erlenhof
Prairie Queen (GER) 1996 Prairie Queen (GER) 1996
b. St. v. Königsstuhl - Prairie Brise (Windwurf)
Erik Luding u.a.
Waky Su  (IRE) 1996 Waky Su (IRE) 1996
St. v. Königsstuhl - Waky Na (Ahonoora)

1 Sieg, 4mal platziert

Adito (GER) 1995 Adito (GER) 1995
Bubulina (GER) 1995 Bubulina (GER) 1995
db. St. v. Königsstuhl - Bella Carolina (Surumu)
Heribert Schmitz
Mensakönigin (GER) 1994 Mensakönigin (GER) 1994
db. St. v. Königsstuhl - Mensa (Lagunas)

3 Siege, 15mal platziert (31 Starts, Gewinnsumme: €17.640

Klaus Meyerhoff
Burgunder (GB ) 1993 Burgunder (GB ) 1993
W. v. Königsstuhl - Briscola (General Assembly)
Angelika Vera Heimburger
Daily Mail  (GER) 1993 Daily Mail (GER) 1993
St. v. Königsstuhl - Daydream (Nebos)

4 Siege, 7mal platziert (16 Starts)

Brigitta u. Bernhard Matusche
Moricana (GER) 1993 Moricana (GER) 1993
b. St. v. Königsstuhl - Monasia (Authi)
Gestüt Isarland
Morning Queen (GER) 1993 Morning Queen (GER) 1993
St. v. Königsstuhl - Mosella (Surumu)

1 Sieg, 2mal platziert (4 Starts, Gewinnsumme €5.060)

Gestüt Isarland
Nice Queen (GER) 1992 Nice Queen (GER) 1992
db. St. v. Königsstuhl - Nigella (Limbo)
Whispering Grass (GER) 1992 Whispering Grass (GER) 1992
schwb. St. v. Königsstuhl - Waitotara (Habitat)

5 Sieg, 12mal platziert (35 Starts, Gewinnsumme €18.710)

Gestüt Haus Hahn
Aluna  (GER) 1991 Aluna (GER) 1991
db. St. v. Königsstuhl - Alya (Lombard)

1 Sieg, 3mal platziert (7 Starts, Gwinnsumme €4.500)

Depeche toi  (GER) 1991 Depeche toi (GER) 1991
b. St. v. Königsstuhl - Diaspora (Sparkler)
Bejaria  (GER) 1989 Bejaria (GER) 1989
db. St. v. Königsstuhl - Brigida (Priamos)

2 Siege, 5mal platziert

Gestüt Schlenderhan
Cocci  (GER) 1989 Cocci (GER) 1989
schwb. St. v. Königsstuhl - Cocotte (Kaiseradler)

5 Siege, 11mal platziert

Horst Rudolph
Kypris (GER) 1989 Kypris (GER) 1989
Rock's Queen (GER) 1989 Rock's Queen (GER) 1989
St. v. Königsstuhl - Rockina (Rocket)
Maddolan (GER) 1988 Maddolan (GER) 1988
b. H. v. Königsstuhl - Mylady Andrea
Monika Müller
Pavolina (GER) 1988 Pavolina (GER) 1988
St. v. Königsstuhl - Pola Negri (Authi)
Manfred Riebesehl
Licimba  (GER) 1987 Licimba (GER) 1987
St. v. Königsstuhl - Latana (Teotepec)

3 Siege, 9mal platziert (28 Starts, Gewinnsumme €19.070)

Gestüt Ithilien
Matanza  (GER) 1986 Matanza (GER) 1986
Winara  (GER) 1986 Winara (GER) 1986
db. St. v. Königsstuhl - Wide Awake (Lord Udo)
Charlot (GER) 1984 Charlot (GER) 1984
H. v. Königsstuhl - Charlotte Russe (Cortez)
Sonstige Platzierungen
Name Besitzer
Queen's Diamond (GER) 1995 Queen's Diamond (GER) 1995
schwb. St. v. Königsstuhl - Queen of Heart (Acatenango)

3mal platziert

Quadriga GmbH
Keine Platzierungen
Name Besitzer
Night Empress (GER) 1996 Night Empress (GER) 1996
St. v. Königsstuhl - Night Music (Acatenango)
Nicht gelaufen
Name Besitzer
Lady Lilac  (GER) 1996 Lady Lilac (GER) 1996
schwb. St. v. Königsstuhl - Lilac Dance (Fabulous Dancer)
Steffen Jakoby
Trayassi (GB) 1994 Trayassi (GB) 1994
schwb. St. v. Königsstuhl - Try My Luck (Try My Best)

nicht gelaufen

Gestüt Graditz
Avellaneda  (GER) 1993 Avellaneda (GER) 1993
b. St. v. Königsstuhl - Aviatik (My Swallow)

nicht gelaufen

Gestüt Rangau
Alke (GER) 1988 Alke (GER) 1988
schwb. St. v. Königsstuhl - Astra (Kaiseradler)

nicht gelaufen

Rosanna (GER) 1987 Rosanna (GER) 1987
St. v. Königsstuhl - Rosalba (Masetto)
Gestüt Martinushof
Iracema  (GER) 1983 Iracema (GER) 1983
Nicht bekannt
Name Besitzer
Pik Königin (GER) 1995 Pik Königin (GER) 1995
b. St. v. Königsstuhl - Pikante (Surumu)
Presidio (GER) 1995 Presidio (GER) 1995
db. W. v. Königsstuhl - Pradera (Abary)
Dominion Racing Ltd./England
Estremadura (GER) 1992 Estremadura (GER) 1992
St. v. Königsstuhl - Elke (Authi)
Gestüt Ammerland
Potenza (GER) 1991 Potenza (GER) 1991
St. v. Königsstuhl - Pikante (Surumu)
Seta Pura (FR) 1991 Seta Pura (FR) 1991
St. Königsstuhl - Secret Success (Law Society)
Lafabiola (GER) 1989 Lafabiola (GER) 1989
Ocitana  (GER) 1989 Ocitana (GER) 1989
St. v. Königsstuhl - Okala (Fabulous Dancer)
Lindia (GER) 1988 Lindia (GER) 1988 Heinz Pferdmenges

Storys

Alexandra Bresges-Jung, Gestüt Zoppenbroich. www.dequia.deAlexandra Bresges-Jung, Gestüt Zoppenbroich. www.dequia.deKönigsstuhl wäre nun 35 Jahre alt

(aus Turf-Times, Ausgabe 165 vom Fr., 20.05.2011)

... erinnert sich Alexandra Bresges-Jung, Gestütsleiterin in  Zoppenbroich, gemeinsam mit ihren Schwestern auch Besitzerin des traditionsreichen Gestüts, das ihr Großvater Walther Bresges 1923 in Mönchengladbach gegründet hat. Und wer könnte so eine Geschichte über den einzigen Triple-Crown-Sieger des deutschen Turfs, über Königsstuhl also (alle Infos unter www.gestuet-zoppenbroich.de), besser schreiben, als jemand, der schon bei der Namensfindung mit dabei war? 1979 gewann er das Henckel-Rennen, so wie die 2000 Guineas, die am Sonntag als  Mehl-Mülhens Rennen gelaufen werden, damals noch hießen. Der Auftakt der immer noch einmaligen Dreier-Serie zur Triple-Crown.

Königsstuhl und Peter Alafi nach dem Henckel-Rennen, dem jetzigen Mehl-Mülhens-Rennen, 1979.: Foto Archiv Zoppenbroich www.gestuet-zoppenbroich.deKönigsstuhl und Peter Alafi nach dem Henckel-Rennen, dem jetzigen Mehl-Mülhens-Rennen, 1979.: Foto Archiv Zoppenbroich www.gestuet-zoppenbroich.deErinnerung an Königsstuhl

von  Alexandra Bresges-Jung

Spricht man über gute Pferde mit einem späten Geburtsdatum, fällt bestimmt sein Name: Königsstuhl, der am 17. Mai 1976 in Zoppenbroich geborene, immer noch einzige Triple-Crown-Sieger des deutschen Turfs. 35 Jahre wäre er nun alt. Mitte Juni eine Mutterstute noch decken zu lassen, hätten wir dazu heute noch den Mut ? Wohl eher nicht. Mein Vater dachte und handelte als „Owner-Breeder“, seine Töchter mögen vielleicht noch so fühlen – aber die Realität 2011 ist eine andere.

Um Königsstuhls Geschichte zu erzählen, muss ich auf die damals handelnden Personen – und Pferde – zunächst näher eingehen: Mein Vater Kurt Bresges: Ein großer Züchter und Kenner aller Blutlinien. Helmut Barten:  Er kam 1973 vom  Gestüt Röttgen als Gestütsmeister nach Zoppenbroich und war in seiner Röttgener Zeit als Hengstmeister u.a. für  Dschingis Khan zuständig gewesen von dessen Vererber-Qualitäten er massiv überzeugt war.

Der Gestütsherr Walther Bresges mit seinem Gestütsmeister Heinrichs 1957 in Zoppenbroich.: Foto Archiv Zoppenbroich www.gestuet-zoppenbroich.deDer Gestütsherr Walther Bresges mit seinem Gestütsmeister Heinrichs 1957 in Zoppenbroich.: Foto Archiv Zoppenbroich www.gestuet-zoppenbroich.deEine ähnlich hohe Meinung wie Herr Barten von Dschingis Khan hegte mein Vater indes von einer seiner Stute:   Königskrönung. Diese war ein hervorragendes Rennpferd über extreme Steher-Distanzen gewesen. Als Mutterstute hatte sie allerdings einen bedeutenden Mangel: ihre Fohlen waren ausnahmslos zu groß. Was immer mein Vater auch anpaarte, die Fohlen wurden ungeschlachte Riesenrösser. Die Idee „groß + groß hebt sich vielleicht auf . . .“ gipfelte in der Paarung mit Ilix, der selber stattlich war. Das Ergebnis, ein gewisser „Königsschuss“ (geboren übrigens am 27.5. !!) war untrainierbar. Merke: ein Experiment bleibt eben ein Experiment.

Dies war also die Konstellation, als Herr Barten ins Spiel, respektive nach Zoppenbroich, kam. Den kleinen, abgedrehten Dschingis Khan hatte mein Vater bereits 1973 als Partner für Friedensbotschaft ausgesucht. Das Stutfohlen namens  Friedrichsruh war ganz passabel ausgefallen (Ihr späterer Diana-Sieg war aber noch unvorhersehbar). Ich stelle mir also vor, wie die beiden Herren im Winter 1974, vielleicht wie üblich mit Trainer  Sven von Mitzlaff, zusammen sitzen und den Deckplan beraten und wie Helmut Barten meinen Vater von der „Idee Dschingis Khan“ für seine hoch geschätzte „Problem-Stute“ Königskrönung überzeugt . . .

1975 wurde der Plan umgesetzt und ein Jahr später, am 17. Mai 1976 kam das Fohlen auf die Welt. Meine erste Erinnerung an Königsstuhl verbinde ich mit der Namensfindung. Namen suchen war für die ganze Familie immer sehr spannend und für die Geschwister mit einem eifersüchtigen Wettkampf verbunden. Ich erinnere mich genau an ein Mittagessen, bei dem Fohlennamen diskutiert wurden und meine Schwester Astrid den Namen „Königsstuhl“ vorschlug. Bis auf meinen Vater reagierten alle amüsiert bis entsetzt: Wie kann man ein Fohlen Königsstuhl nennen, wenn man einen Deckhengst namens Kaiserstuhl auf dem Gestüt stehen hat, der immerhin Sieger im Gr. Preis von Baden war und Zweiter im Deutschen Derby ??! Nur mein Vater konnte sich für den Vorschlag erwärmen: Der Fels auf Rügen . . . warum nicht. . . abgemacht . . . Astrid hatte gewonnen.

10 Jahre vor Königsstuhls Geburt Kurt,Clara und Hela Bresges 1966. Foto Archiv Gestüt Zoppenbroich www.gestuet-zoppenbroich.de10 Jahre vor Königsstuhls Geburt Kurt,Clara und Hela Bresges 1966. Foto Archiv Gestüt Zoppenbroich www.gestuet-zoppenbroich.deDer Sommer 1977 war sehr trocken. Königsstuhl war ein Jährlingshengst geworden und hatte mit dem Wachstum so seine Probleme. Er stand vorne sehr steil und konnte auf dem festen Boden nur halbe Tage auf die Koppel gehen. Meine Schwester Anne-Claire, damals 14 Jahre alt,  konnte den „Gemüts-Hengst“ ohne Probleme allein von der Herde weg und in den Stall führen und da ich mich längst mit ihm angefreundet hatte, saß ich viele Nachmittage lang auf seiner Krippe und erzählte ihm Geschichten, rupfte Gras für ihn und vertrieb uns beiden so die Zeit.

Als mein Vater irgendwann erwähnte, dass Königsstuhl zur Auktion nach Baden-Baden gehen solle, probte ich den Aufstand: Das konnte er einfach nicht tun, nicht Königsstuhl! Mein Vater hatte drei Töchter und Diskussionen über Pferdeverkäufe wurden erfahrungsgemäß am besten im Keim erstickt. So auch an diesem Tag. Ich bekam aber im Fall Königsstuhl doch meinen Willen, wenn auch auf wenig schmeichelhafte Art. Einige Wochen nach meiner Opposition erklärte mein Vater mir: „Übrigens Deinen Königsstuhl habe ich mir heute nochmal angeschaut. Mit dem blamieren wir uns in Baden-Baden. Den müssen wir erstmal behalten.“ Dicker Kuss!

In der Tat war die Entwicklung des Hengstes nicht gerade vorteilhaft verlaufen: Hoch aufgeschossen und schmal in der Brust, dabei immer noch ziemlich steil, wenig Hals aber ein mächtiger Kopf . . . nichts für „Fehler-Gucker“. Mich hatte Königsstuhl wohl eher mit seinen „inneren Werten“, seiner absoluten Liebenswürdigkeit und Kinder-Tauglichkeit „geblendet“.

An dieser Stelle sei ein Mann erwähnt, der für Königsstuhls Karriere – wenn auch im Verborgenen – überaus wichtig war: Gustav Opdenplatz. Er hat als Schmied immer wieder leicht korrigierend in Königsstuhls Stellungsfehler eingegriffen und er betreut auch heute noch die jungen Zoppenbroicher.

Im Oktober 1977 starb mein Vater völlig überraschend. Meine Mutter hatte seine Liebe für die Pferde geteilt, die Führung des Gestüts kam für sie aber absolut unvorbereitet. Zu unserem Glück konnte sie sich auf ihre Ratgeber blind verlassen: Helmut Barten im Gestüt und Sven von Mitzlaff im Rennstall. Und mit allen verbliebenen Jährlingen ging Königsstuhl Ende Oktober in den Olymp-Stall nach Köln.

Schon als Zweijähriger scheint Königsstuhl Herrn von Mitzlaff beeindruckt zu haben. Meine Mutter war in ihrer neuen Situation bemüht, die Anzahl der Pferde in Training abzubauen. Als sie Pferd für Pferd mit dem Trainer durch sprach, riet dieser dringend dazu Königsstuhl zu behalten. „Sicher mehr als nützlich“ war die Einstufung, die meine Mutter überzeugte.

Königsstuhl war das erste Pferd, dessen Karriere ich fast lückenlos verfolgt habe. Schaue ich heute auf seine Laufbahn, gibt es aber so manches Detail, das mich erstaunt. Der als so vorsichtig bekannte Sven von Mitzlaff ließ den "Mai-geborenen“ bereits im Juni 1978 im Versuchsrennen der Hengste über 1000 Meter debutieren. Ein zweiter Platz zu My Rocket war das Ergebnis. Im August konnte Königsstuhl dann in Gelsenkirchen über 1200 Meter sein Maiden-Rennen gewinnen. In diesem Zweijährigen-Rennen liefen 11 (!) Pferde. 

Trotz des guten Karrierestarts scheint Königsstuhl aber doch noch nicht wirklich zur Spitzengruppe des Olymp-Stalls gehört zu haben. Die ungewöhnliche weitere Route führte über Neuss (2. zu Revlon Boy) und zweimal Frankfurt (Siege im Pr. d. Frankfurter Messe und im Blitz Tip – Pokal jeweils unter Franz Puchta) zu den damals noch als Henckel-Rennen gelaufenen 2000 Guineas. Dem ersten Teil der Triple-Crown.

Derbysieger Königsstuhl 1979. Foto: Archiv Gestüt ZoppenbroichDerbysieger Königsstuhl 1979. Foto: Archiv Gestüt ZoppenbroichIn unserer Familie reiste „man“ damals nicht mal eben für ein Rennen nach Frankfurt. Ich konnte meinen Patenonkel Gerd Vorster überreden, mich zum Preis der Frankfurter Messe dorthin zu fahren. Das dramatische Union-Rennen und die „Revanche“ in Hamburg gehören zu den wenigen Rennen von Königsstuhl, die ich nicht auf der Bahn gesehen habe. Den  Derby-Sieg erlebte ich in Zoppenbroich gemeinsam mit meiner Großmutter vor dem Fernseher. (Für einen Derby-Start bekam man doch kein schulfrei!) Anschließend bekam Königskrönung Möhren aus dem großmütterlichen Garten. 

Königsstuhl vor Windlauf und Blue Moon als souveräner St. Leger Sieger holt er sich die Triple-Crown.: Foto Archiv Zoppenbroich www.gestuet-zoppenbroich.deKönigsstuhl vor Windlauf und Blue Moon als souveräner St. Leger Sieger holt er sich die Triple-Crown.: Foto Archiv Zoppenbroich www.gestuet-zoppenbroich.de

1979 Königsstuhl als "Triple-Crown-Sieger" nach dem St. Leger mit Sven von Mitzlaff und Alexandra Bresges-Jung mit ihrer Mutter.: Foto: Archiv Zoppenbroich www.gestuet-zoppenbroich.de1979 Königsstuhl als "Triple-Crown-Sieger" nach dem St. Leger mit Sven von Mitzlaff und Alexandra Bresges-Jung mit ihrer Mutter.: Foto: Archiv Zoppenbroich www.gestuet-zoppenbroich.deDer einzige Start, bei dem Königsstuhl kein Geld verdiente, war der Grand Prix Prince Rose in Ostende. Eine ganz merkwürdige Kursführung, von der Tribüne weg dann eine enge Kurve und auf derselben Bahn wieder zurück zur Tribüne, waren für Ross und Reiter zu viel des Guten. Ein Tagesausflug, bei dem die Stimmung auf der Heimfahrt dann doch sehr gedrückt war, zumal Ausflüge ins Ausland damals ja nicht alltäglich waren und im Vorfeld lange diskutiert wurden.

Unvergesslich und sehr viel lustiger war die Reise mit Herrn von Mitzlaff,  Peter Alafi und meiner ältesten Schwester, Andrea Troillet, nach Mailand zum Gran Premio di Milano (Gr.I), Königsstuhls letztem Start, den er mit 5 Längen überlegen gewann. Für mich war es meine erste Flugreise überhaupt und ich bekam tatsächlich extra frei in der Schule. Das war und blieb absolut einzigartig in der Familiengeschichte. Die „Coppa d'oro“ in Form einer goldenen Pferdestatuette steht heute auf meinem Schreibtisch.

Und der Deckhengst Königsstuhl ?

Gestütsmeister Thomas Grote hoch zu Ross ... Unterhaltungsprogramm für Königsstuhl. Foto Archiv ZoppenbroichGestütsmeister Thomas Grote hoch zu Ross ... Unterhaltungsprogramm für Königsstuhl. Foto Archiv ZoppenbroichDer war nicht mehr ganz so sanft wie der Jährling. Verglichen mit vielen anderen Deckhengsten war er ein Lamm, aber auf seine Krippe habe ich mich nicht mehr so oft gesetzt. Herrn Barten kroch zur Verblüffung vieler Besucher regelmäßig unter Königsstuhls Bauch durch um dessen tollen Charakter zu demonstrieren und Herrn Grote ritt ihn abends ohne Sattel durchs Gestüt „damit der Kerl mal was anderes sieht“.

Königsstuhls Sanftmut hatte aber auch eine Schattenseite. Seine Deck-Lust war nicht eben ausgeprägt und er forderte der gesamten Gestüts-Mannschaft jede Menge Geduld ab, bis er zur Sache kam. Darin – das wusste Herr Barten – war er übrigens seinem Vater Dschingis Khan ähnlich. Einmal weigerte er sich auch ganz, eine Stute zu decken. Alle „Überlistungstricks“ schlugen fehl. Der Besitzer musste die Stute austauschen. Königsstuhls „vornehme Zurückhaltung“ führte auch dazu, dass nie mehr als 40 Stuten angenommen wurden. Wenn die Saison dann gut lief, konnten noch einige wenige Stuten dazu kommen.

Königsstuhl hat alles erreicht

Königsstuhl auf der Koppel in Zoppenbroich. Foto: Archiv Zoppenbroich www.gestuet-zoppenbroich.deKönigsstuhl auf der Koppel in Zoppenbroich. Foto: Archiv Zoppenbroich www.gestuet-zoppenbroich.de20 Starts, 11 Siege, siebenmal 2. , einmal 4., einziger Triple-Crown-Sieger, Champion-Deckhengst, Champion der Väter von Mutterstuten. Königsstuhl hat alles erreicht und vieles weiter vererbt. Über seinen besten Sohn Monsun und über viele seiner Töchter wird er hoffentlich noch viele Rennpferde-Generationen positiv beeinflussen. Königsstuhl ist der Beweis dafür, dass ein Klasse-Rennpferd neben Gesundheit und Talent vor allem mit Herz und Charakter ausgestattet sein muss. Exterieur und frühes Geburtsdatum zählen im Ziel gar nichts.

Und ich werde es jedem Königsstuhl- Enkel und Urenkel nachsehen, wenn er etwas steil gefesselt ist, solange er mich auf seiner Krippe sitzen lässt.

Und wer jetzt ankommt und sagt, "und wie war das mit dem Zielfoto im Union-Rennen" und dann die Geschichte mit dem blinkenden Fotokoffer im Führring... Bitte, die dürfen und sollen Sie gerne (unter Ihrem richtigen Namen) bei uns erzählen. Dafür gibt es die Kommentar-Funktion im Turf-Times-Portal: hier klicken.

Verweise

Verweise als Rennanalyse Pferd in Rennen

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!