Deckplan

Züchterische Dispositionen 2016

So dürfen Sie sich im Gestüt Höny-Hof fühlen .... www.galoppfoto.deSo dürfen Sie sich im Gestüt Höny-Hof fühlen .... www.galoppfoto.deSechs Stuten und ein Hengst – das ist das Abfohlergebnis des Gestüts Höny-Hofs 2016. Ohnehin ist man in den vergangenen Jahren stets sehr stutenlastig gewesen. Salve Regina, ein herausragendes Rennpferd mit erstklassigem Papier, hat ausschließlich Vollblüter weiblichen Geschlechts gebracht und ihre in die eigene Zucht übernommenen Töchter eifern ihr diesbezüglich nach. Durchaus bedauerlich, denn ein hochkarätiger Hengst aus der Linie wäre doch sehr gerne gesehen.  Zwei neue Stuten wurden 2016 eingestellt, Nachwuchs für den eigenen, durchaus kopfstarken Rennstall wird es also genug geben. Manfred Hellwig hat seine Pferde derzeit bei Jean-Pierre CarvalhoWaldemar HickstAndreas Löwe und Stefan Richter stehen.

Neu in der Herde ist All I Want, ein privater Ankauf aus Frankreich. Sie hat zwei Rennen gewonnen und bereits drei Nachkommen von Silver Frost und Diamond Green. Erworben wurde sie in erster Linie auf Grund ihres Pedigrees, geht sie doch auf die einflussreiche Röttgenerin Anna Paola zurück. Ihre Schwester All Annalena war mehrfach listenplatziert.

Salve Regina (Monsun) war mit ihren Siegen im Ostermann-Preis der Diana (Gr. I) und zweiten Plätzen in vier weiteren Gr. I-Rennen eines der besten Rennpferde ihrer Zeit, die Nachkommen ihrer Mutter Sacarina (Old Vic) sind unverändert Jahr für Jahr für große Siege gut. In der Zucht hat sie sieben Nachkommen gebracht, allesamt Stuten. Zwei davon sind in der Herde, Salve Aurora war zweifache Siegerin und Vierte auf Listenebene. Ihr Erstling Salve Venezia (Areion) ist aktuelle Agl. II-Siegerin auf dem Weg zu Black Type. Dreijährig ist Salve Sicilia (Soldier Hollow) ein Jährlingshengst, eine Rarität in der Familie, stammt von Rio de la Plata.  Soldier Hollow heißt dieses Jahr der Partner. Salve Haya ist die vierte von sieben Töchtern der Salve Regina, sie hat bei einer nur übersichtlichen Zahl an Starts drei Rennen gewonnen. Ihr Erstling ist die bei Waldemar Hickst stehende Salve Sardegna (Soldier Hollow), eine Jährlingsstute stammt von Shamardal. Mit der jetzt vier Jahre alten Salve Estelle (Dansili) steht das letzte Fohlen der Salve Regina bei Waldemar Hickst im Training, sie ist letztes Jahr Zweite auf Listenebene gewesen.

Cape Crossing, eine Schwester des einst als Jährling von Höny-Hof erworbenen guten Fliegers Donnerschlag (Bahamian Bounty), wurde 2013 spekulativ in Newmarket gekauft. Sie hat zwei Rennen gewonnen, das gerade geborene Stutfohlen von Sepoy ist ihr Erstling. Gebucht wurde sie zum Gr.-Flieger Lethal Force, dessen erste Nachkommen im Jährlingsalter sind.

Waveski ist eine Tochter der Epsom Oaks-Siegerin Jet Ski Lady (Vaguely Noble), auch die nächste Mutter Bemissed (Nijinsky) war Gr. I-Siegerin, sie hat die Selima Stakes (Gr. I) in Laurel Park/USA gewonnen. In der Zucht könnte sie noch nachholen, auch wenn ihre Tochter Words of Love (Soldier Hollow) frische Doppelsiegerin ist. Gewonnen hat ihre Tochter Walburga, die eingestellt wurde, sie war bei nur vier Starts auch Vierte auf Listenebene. Waveski steht aktuell in Frankreich auf der Liste von Martillo, der unverändert unterstützt wird. Bei Andreas Löwe steht ihre zwei Jahre alte Tochter Wangi Wangi (Areion), Boxennachbarin ist Walburgas Erstling Westfalica (Areion).

Miss Hoeny ist Mutter der ausgezeichneten Miss Europa (Monsun), Siegerin u.a. im Diana Trial (Gr.II), die bedauerlicherweise früh einging. Deshalb ist Maxios, ein Monsun-Sohn, eine logische Wahl. Nach Fährhof reist auch ihre Tochter Miss Mala, die nicht an den Start gebracht werden konnte. Eigentlich noch zu besseren Taten fähig sein sollte Mister Universum (Cape Cross), ein Sohn der Miss Europa.

Palace Princess ist Schwester der hocherfolgreichen, von Big Shuffle stammenden PepperstormPeppershot und Peppercorn, sie selbst hat zwei Rennen gewonnen. Ich bisher bester Nachkomme ist der Gr. III-Sieger und vorjährige Derby-Zweite Palace Prince (Areion). Sie hat eine Jährlingsstute von Jukebox Jury und ist zu Nathaniel nach England gereist. Die Siegerin All An Star, die eine sehr gute nordamerikanische Linie vertritt, startete in der Zucht etwas zögerlich, aber die jetzt Vierjährige Abbey (Sholokhov) ist zweifache Siegerin, dreijährig ist Always Hope (Lord of England), die ebenfalls bald gewinnen sollte. Der zwei Jahre alte Always Music (Jukebox Jury) wird von Waldemar Hickst trainiert, die Mutter geht zu Soldier Hollow.  

 

AMARON (2009), v. Shamardal – Amandalini v. Bertolini (Gestüt Etzean)

All I Want (2007), v. King’s Best – Alla Prima v. In The Wings, Hengstfohlen v. Martillo, 21.4.

 

DANSILI (1996), v. Danehill – Hasili v. Kahyasi (Banstead Manor Stud/GB)

Salve Haya (2009), v. Peintre Celebre - Salve Regina v. Monsun, Stutfohlen v. Mastercraftsman, 18.4.

 

LETHAL FORCE (2009), v. Dark Angel – Land Army v. Desert Style (Cheveley Park Stud/GB)

Cape Crossing (2009), v. Cape Cross - Dame Hester v. Diktat, Stutfohlen v. Sepoy, 5.4.

 

MARTILLO (2000), v. Anabaa – Maltage v. Affirmed (Elevage Detouillon)

Waveski (2003), v. Rainbow Quest - Jet Ski Lady v. Vaguely Noble

 

MAXIOS (2008), v. Monsun – Moonlight’s Box v. Coup de Genie (Gestüt Fährhof)

Miss Hoeny (1999), v. Rahy - Goleta v. Majestic Light, nicht ged.

Miss Mala (2012), v. Azamour – Miss Hoeny v. Rahy, Maiden

 

NATHANIEL (2008), v. Galileo – Magnificent Style v. Silver Hawk (Newsells Park Stud/GB)

Palace Princess (2004), v. Tiger Hill - Pasca v. Lagunas, Stutfohlen v. Areion, 21.4.

 

SOLDIER HOLLOW (2000), v. In The Wings - Island Race v. Common Grounds (Gestüt Auenquelle)

All An Star (2004), v. Galileo - All An Angel v. Alydar, Stutfohlen v. Holy Roman Emperor, 23.4.

Salve Aurora (2007), v. King's Best - Salve Regina v. Monsun, Stutfohlen v. Sea The Stars, 30.3.

 

Nicht gedeckt

Walburga (2009), v. One Cool Cat - Waveski v. Rainbow Quest, Stutfohlen v. Soldier Hollow, 30.3. 

 

Züchterische Dispositionen 2015

Gestütsleiter in Höny-Hof: Simon Minch mit Salve Regina, die mittlerweile Rentnerin ist. www.galoppfoto.de - Frank SorgeGestütsleiter in Höny-Hof: Simon Minch mit Salve Regina, die mittlerweile Rentnerin ist. www.galoppfoto.de - Frank SorgeWeitgehend unverändert präsentiert sich die Herde des Gestüts Höny-Hof, die sich seit Jahren in übersichtlichem Rahmen vorstellt. Mehr Qualität als Quantität, das ist die Devise von Besitzer Manfred Hellwig und Gestütsleiter Simon Minch. Im vergangenen Jahr waren es Maningrey und Palace Prince, die sich für diese Zucht profilieren konnten, Pferde, die auch in diesem Jahr zu den Leistungsträgern gehören sollten. Natürlich erhofft man sich auch auf Dauer Einiges von den im Rennstall befindlichen Stuten aus der Linie der großen Rennstute Salve Regina.

Zwei Stuten wurden zu Areion gebucht. Palace Princess ist Schwester der hocherfolgreichen, von Big Shuffle stammenden PepperstormPeppershot und Peppercorn, sie selbst hat zwei Rennen gewonnen. Sie startete mit der Siegerin Palace Secret (Big Shuffle), der jetzt drei Jahre alte Palace Prince (Areion) war im vergangenen Jahr Listensieger in Köln. Er hat Engagements auf Gruppe-Ebene. Der zwei Jahre alte Palace King (Tertullian) steht bei Jean-Pierre Carvalho. Waveski ist eine Tochter der Epsom Oaks-Siegerin Jet Ski Lady (Vaguely Noble), auch die nächste Mutter Bemissed (Nijinsky) war Gr. I-Siegerin, sie hat die Selima Stakes (Gr. I) in Laurel Park/USA gewonnen. In der Zucht könnte sie noch nachholen, gewonnen hat ihre Tochter Walburga, die eingestellt wurde, sie war bei nur vier Starts auch Vierte auf Listenebene. Ihr Erstling Westfalica (Areion) ist im Jährlingsalter.

Waveskis drei Jahre alte Tochter Words of Love (Soldier Hollow) steht im Carvalho-Stall, die ein Jahr jüngere Words of Joy (Tertullian) bei Andreas Löwe, im Jährlingsalter ist eine versprechende Areion-Tochter, weswegen die Paarung wiederholt wird.

Die Siegerin All An Star, die eine sehr gute nordamerikanische Linie vertritt, startete mit eher enttäuschenden Nachkommen, aber die jetzt Dreijährige Abbey (Sholokhov) trägt Erwartungen, sie hat noch ein Diana-Engagement. Zweijährig ist Always Hope (Lord of England), die ebenfalls bei Andreas Löwe steht. Die Mutter ist zu Holy Roman Emperor nach Coolmore gereist.

Salve Regina (Monsun) war mit ihren Siegen im Ostermann-Preis der Diana (Gr. I) und zweiten Plätzen in vier weiteren Gr. I-Rennen eines der besten Rennpferde ihrer Zeit, die Nachkommen ihrer Mutter Sacarina (Old Vic) sind unverändert Jahr für Jahr für große Siege gut. In der Zucht hat sie sieben Nachkommen gebracht, allesamt Stuten, für die Nachzucht erfreulich, aber einen Hengst hätte man schon gerne dabei gehabt. Zwei Töchter sind in der Herde, Salve Aurora war zweifache Siegerin und Vierte auf Listenebene. Ihr Erstling Salve Venezia (Areion) war beim Debut unlängst Dritte, zweijährig ist Salve Sicilia (Soldier Hollow). Sea The Stars heißt dieses Jahr der prominente Partner. Salve Haya ist die vierte von sieben Töchtern der Salve Regina, sie hat bei einer nur übersichtlichen Zahl an Starts drei Rennen gewonnen. Ihr Erstling ist eine Jährlingsstute von Soldier Hollow, wie ihre Schwester ist sie derzeit in Irland, bei Mastercraftsman in Coolmore. Mit der jetzt drei Jahre alten Salve Estelle (Dansili) steht das letzte Fohlen der Salve Regina bei Waldemar Hickst im Training.

Miss Hoeny ist Mutter der ausgezeichneten Miss Europa (Monsun), Siegerin u.a. im Diana Trial (Gr.II), die bedauerlicherweise früh einging. Deshalb ist Maxios, ein Monsun-Sohn, eine logische Wahl. Cape Crossing, eine Schwester des einst als Jährling von Höny-Hof erworbenen guten Fliegers Donnerschlag (Bahamian Bounty), wurde 2013 spekulativ in Newmarket gekauft. Leider hat sie im ersten Jahr nicht aufgenommen, jetzt sie bei dem Darley-Hengst Sepoy, einem in Australien mehrfach auf Gr. I-Ebene erfolgreichen Flieger, dessen erste Nachkommen vom Markt sehr gut angenommen wurden.

 

AREION (1995), F., v. Big Shuffle – Aerleona v. Caerleon (Gestüt Evershorst)

Palace Princess (2004), b., v. Tiger Hill - Pasca v. Lagunas, Stutfohlen v. Jukebox Jury, 10.3.

Waveski (2003), br., v. Rainbow Quest - Jet Ski Lady v. Vaguely Noble, nicht ged.

 

HOLY ROMAN EMPEROR (2004), br., v. Danehill – L’On Vite v. Secretariat (Coolmore Stud/IRL)

All An Star (2004), br., v. Galileo - All An Angel v. Alydar, Hengstfohlen v. Tertullian, 8.4.

 

MASTERCRAFTSMAN (2006), Sch., v. Danehill Dancer – Starlight Dreams v. Black Tie Affair (Coolmore Stud/Irland)

Salve Haya (2009), F., v. Peintre Celebre - Salve Regina v. Monsun, trgd. v. Shamardal

 

MAXIOS (2008), dbr., v. Monsun – Moonlight’s Box v. Coup de Genie (Gestüt Fährhof)

Miss Hoeny (1999), F., v. Rahy - Goleta v. Majestic Light, trgd. v. Soldier Hollow

 

SEA THE STARS (2006), br., v. Cape ross – Urban Sea v. Miswaki (Gilltown Stud/IRL)

Salve Aurora (2007), b., v. King's Best - Salve Regina v. Monsun, trgd. v. Rio de la Plata

 

SEPOY (2008), F., v. Elusive Quality – Watchful v. Danehill (Dalham Hall Stud/IRL)

Cape Crossing (2009), dbr., v. Cape Cross - Dame Hester v. Diktat

 

SOLDIER HOLLOW (2000), dbr., v. In The Wings - Island Race v. Common Grounds (Gestüt Auenquelle)

Walburga (2009), dbr., v. One Cool Cat - Waveski v. Rainbow Quest, Stutfohlen v. Dabirsim, 17.3.

 

 

Züchterische Dispositionen 2014

Kleinod im hessischen Oberaula: Blick auf die im Jahr 2000 erbaute Anlage des Gestüts Höny-Hof. www.galoppfoto.de - Frank SorgeKleinod im hessischen Oberaula: Blick auf die im Jahr 2000 erbaute Anlage des Gestüts Höny-Hof. www.galoppfoto.de - Frank SorgeErstes Blacktype gab es für das Gestüt Höny-Hof als Züchter in diesem Jahr bereits im Februar, als die nach Frankreich verkaufte Salve Hibernia (Hurricane Run) im Grand Prix du Conseil General (LR) in Cagnes-sur-mer einen ausgezeichneten zweiten Platz belegte. Wobei damit das Pedigree ihrer drei im heimatlichen Gestüt befindlichen Schwestern noch einmal aufgewertet wurde. Zehn Stuten umfasst der diesjährige Deckplan der Zuchtstätte von Manfred Hellwig, ein Trio wurde neu eingestellt, nicht mehr dabei ist Salve Evita. Die Zahl der diesjährigen Fohlen wird sich mit vier in übersichtlichen Grenzen halten, einige Stuten waren güst, zudem gab es eine Verfohlung.

Das Gestüt Höny-Hof: Mit der Champion-Stute Salve Regina, die mittlerweile ihren Ruhestand genießt, auf der Koppel. www.galoppfoto.de - Frank SorgeDas Gestüt Höny-Hof: Mit der Champion-Stute Salve Regina, die mittlerweile ihren Ruhestand genießt, auf der Koppel. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Den Debutanten Dabirsim, der in diesem Jahr vermutlich der Hengst mit den meisten jemals in einem Jahr in Deutschland gedeckten Stuten wird, sucht Walburga auf. Diese stand vergangenes Jahr eigentlich gar nicht auf dem Deckplan, wurde aber noch kurzfristig von Areion gedeckt, da sich weitere Starts nicht realisieren ließen. Sie ist bei wenigen Starts Siegerin gewesen, war Vierte in Baden-Baden auf Listenebene. Ihre Mutter Waveski ist eine Tochter der Epsom Oaks (Gr. I)-Siegerin Jet Ski Lady, auch die zweite Mutter Bemissed (Nijinsky) hat mit den Selima Stakes ein Gr. I-Rennen gewonnen. Sie wird dieses Jahr nicht gedeckt, ihre zwei Jahre alte Tochter Words of Love (Soldier Hollow) steht bei Agnieszka Klus, eine Jährlingsstute stammt von Tertullian.

Palace Princess ist Schwester der hocherfolgreichen, von Big Shuffle stammenden Pepperstorm, Peppershot und Peppercorn, sie selbst hat zwei Rennen gewonnen. In der Zucht ist sie noch nicht zu beurteilen, ihr zwei Jahre alter Sohn Palace Prince (Areion) wird von Agnieszka Klus trainiert, der Jährlingshengst Palace King (Tertullian) ist auf der Koppel, sie besucht in diesem Jahr den Etzeaner Deckhengst Jukebox Jury.

Salve Regina (Monsun) war mit ihren Siegen im Ostermann-Preis der Diana (Gr. I) und zweiten Plätzen in vier weiteren Gr. I-Rennen eines der besten Rennpferde ihrer Zeit, die Nachkommen ihrer Mutter Sacarina (Old Vic) sind unverändert Jahr für Jahr für große Siege gut. In der Zucht hat sie sieben Nachkommen gebracht, allesamt Stuten, für die Nachzucht erfreulich, aber einen Hengst hätte man schon gerne dabei gebracht. Mehrere dieser Stuten wurden verkauft, so Salve Germania (Peintre Celebre), Siegerin im Ballston Spa Handicap (Gr. II) in den USA. Drei jedoch sind in der eigenen Herde. Die älteste, Salve Aurora, war zweifache Siegerin und Vierte auf Listenebene, ihr Erstling ist die zwei Jahre alte Salve Venezia (Areion), sie steht bei Agnieszska Klus, eine Jährlingsstute stammt von Soldier Hollow. Sie sucht erneut den Darley-Hengst Rio de la Plata (Rahy) auf, von dem sie vergangenes Jahr leider verfohlt hatte.

Salve Haya mit ihrem Erstling, einem Stutfohlen von Soldier Hollow, im Barnane Stud, jetzt ist die Peintre Celebre-Tochter zu Shamardal gebucht. Foto: Courtesy by Gestüt Höny-HofSalve Haya mit ihrem Erstling, einem Stutfohlen von Soldier Hollow, im Barnane Stud, jetzt ist die Peintre Celebre-Tochter zu Shamardal gebucht. Foto: Courtesy by Gestüt Höny-Hof

Salve Haya ist die vierte von sieben Töchtern der Salve Regina, hat bei einer nur übersichtlichen Zahl an Starts drei Rennen gewonnen, war sicher auch gut genug für "Black Type", doch wurden im Herbst 2012 bekanntlich in Köln die Rennbahntüren geschlossen. Ihr Erstling von Soldier Hollow ist gerade zur Welt gekommen, jetzt geht es zu Shamardal, der mit deutschen Stuten so bemerkenswerte Erfolge erzielt hat. Salve Diana ist sieglos geblieben, hat aber mehrere Platzierungen erzielt und war noch im Februar im französischen Pornichet Zweite. In Reserve steht noch die zwei Jahre alte Salve Estelle (Dansili), die von Waldemar Hickst trainiert wird, das letzte Fohlen der Salve Regina. Auch wenn diese schon zuvor bei durchaus prominenten Hengsten war, so steht Dansili noch einen Tick über diesen, so dass es berechtigte Erwartungen gibt.

Manfred Hellwig (r.) mit seiner selbstgezogenen Gruppesiegerin Miss Europa, die bedauerlicherweise im vergangenen Jahr bei der Geburt ihres zweiten Fohlens verstorben ist: Hier mit Jockey Andrasch Starke und Trainer Peter Schiergen nach dem Sieg im Diana Trial 2009. www.galoppfoto.deManfred Hellwig (r.) mit seiner selbstgezogenen Gruppesiegerin Miss Europa, die bedauerlicherweise im vergangenen Jahr bei der Geburt ihres zweiten Fohlens verstorben ist: Hier mit Jockey Andrasch Starke und Trainer Peter Schiergen nach dem Sieg im Diana Trial 2009. www.galoppfoto.de

Salve Diana ist eine von drei Stuten, die zu Soldier Hollow reist. Die anderen sind Miss Hoeny und Pretty Lady. Letztere ist nicht gelaufen, ihre Mutter ist rechte Schwester des Gr. III-Siegers Proudance und Halbschwester zu Proudinsky (Silvano), der fünf Grade-Rennen in den USA für dich entscheiden konnte. Miss Hoeny ist Mutter der ausgezeichneten Miss Europa (Monsun), Siegerin u.a. im Diana Trial (Gr.II), die bedauerlicherweise früh einging. Eine zwei Jahre alte Azamour-Tochter mit Namen Miss Mala wird wie viele Höny-Hofer von Agnieszka Klus trainiert.

 

DABIRSIM (2009), dbr., v. Hat Trick - Rumored v. Royal Academy (Gestüt Karlshof)

Walburga (2009), dbr., v. One Cool Cat - Waveski v. Rainbow Quest, trgd. v. Areion

 

JUKEBOX JURY (2006), Sch., v. Montjeu - Mare aux Fees v. Kenmare (Gestüt Etzean)

Palace Princess (2004), b., v. Tiger Hill - Pasca v. Lagunas

 

RIO DE LA PLATA (2006), F., v. Rahy - Express Way v. Ahmad (Haras du Logis/FR)

Salve Aurora (2007), b., v. King's Best - Salve Regina v. Monsun

 

SHAMARDAL (2002), br., v. Giant's Causeway - Helsinki v. Machiavellian (Kildangan Stud/IRL)

Salve Haya (2009), F., v. Peintre Celebre - Salve Regina v. Monsun, Stutfohlen v. Soldier Hollow, 22.3.

 

SOLDIER HOLLOW (2000), dbr., v. In The Wings - Island Race v. Common Grounds (Gestüt Auenquelle)

Miss Hoeny (1999), F., v. Rahy - Goleta v. Majestic Light

Pretty Lady (2010), dbr., v. Silvano - Proudswing v. Tannenkönig, Maiden

Salve Diana (2010), dbr., v. Dalakhani - Salve Regina v. Monsun, Maiden

Der Nachwuchs auf der Koppel: Das Stutfohlen von Jukebox Jury aus der Galileo-Stute All an Star im Alter von vier Tagen. Foto: Courtesy by Gestüt Höny-HofDer Nachwuchs auf der Koppel: Das Stutfohlen von Jukebox Jury aus der Galileo-Stute All an Star im Alter von vier Tagen. Foto: Courtesy by Gestüt Höny-Hof 

TERTULLIAN (1995), F., v. Miswaki - Turbaine v. Trempolino (Gestüt Erftmühle)

All An Star (2004), br., v. Galileo - All An Angel v. Alydar, Stutfohlen v. Jukebox Jury, 25.3.

Cape Crossing (2009), dbr., v. Cape Cross - Dame Hester v. Diktat, Maiden

 

nicht gedeckt

Waveski (2003), br., v. Rainbow Quest - Jet Ski Lady v. Vaguely Noble, trgd. v. Areion

 

Züchterische Dispositionen 2013

Mutterstuten und Fohlen im Gestüt Höny-Hof. www.galoppfoto.deMutterstuten und Fohlen im Gestüt Höny-Hof. www.galoppfoto.de

Großer Verlust: Miss Europa, die erste selbstgezogene Gruppesiegerin für Manfred Hellwig (r.) - hier mit Trainer Peter Schiergen und Andrasch Starke nach ihrem Sieg Diana Trial 2009, ging bei der Geburt ihres Fohlens ein. www.galoppfoto.de - Frank SorgeGroßer Verlust: Miss Europa, die erste selbstgezogene Gruppesiegerin für Manfred Hellwig (r.) - hier mit Trainer Peter Schiergen und Andrasch Starke nach ihrem Sieg Diana Trial 2009, ging bei der Geburt ihres Fohlens ein. www.galoppfoto.de - Frank SorgeEs war kein guter Start für das Gestüt Höny-Hof in das Jahr 2013, denn vor einigen Wochen musste der Tod von Miss Europa (Monsun) vermeldet werden. Die erste selbst gezogene Gruppe-Siegerin der Zuchtstätte ist bei der Geburt eines Fohlens von Sholokhov im irischen Barnane Stud eingegangen, auch der Nachwuchs konnte nicht gerettet werden. Miss Europa stand auf der Liste von Shamardal, das ist natürlich hinfällig geworden. So verbleibt als einziger Nachkomme der Siegerin im Diana-Trial (Gr. II) der Jährlingshengst Mister Universum (Cape Cross), der auf der heimatlichen Koppel ist. Zumindest Miss Europas Mutter, die rein amerikanisch gezogene Miss Hoeny steht noch zur Verfügung und es gibt mit der Jährlingsstute Miss Mala (Azamour) auch weiblichen Nachwuchs im Gestüt. Der zwei Jahre alte Malachit (Monsun) wird im Stall von mm Racing in Frankfurt vorbereitet.

Weiterhin in der Höny-Hofer Stutenherde: Miss Hoeny - hier mit ihrem letztjährigen Stutfohlen von Azamour - die Mutter von Miss Europa. www.gestuet-hoeny-hof.deWeiterhin in der Höny-Hofer Stutenherde: Miss Hoeny - hier mit ihrem letztjährigen Stutfohlen von Azamour - die Mutter von Miss Europa. www.gestuet-hoeny-hof.deMiss Hoeny ist eine von drei Stuten der Zuchtstätte der Familie Hellwig, die zu Soldier Hollow nach Auenquelle reisen. Begleitet wird sie von der Maidenstute Salve Haya und von Salve Evita. Die erstklassig gezogene Salve Evita ist in der Zucht noch ein unbeschriebenes Blatt, der zwei Jahre alte San Salvo (Rock of Gibraltar) wird in Frankfurt trainiert, daheim ist der Jährlingshengst Sahib (Cape Cross). Die Monsun-Tochter ist Halbschwester von Sri Putra (Oasis Dream), Sieger im Prix Guillaume d'Ornano (Gr. II) und in zwei weiteren Gr. III-Rennen, Zweiter auch in den Eclipse Stakes (Gr. I). Die Mutter Wendylina ist Halbschwester der Prix de Diane (Gr. I)-Siegerin Caerlina (Caerleon). Die Familie ist auch in Schlenderhan durch Saderlina (Sadler's Wells) und ihre Nachkommen vertreten, darunter ist der Gr.-I-platzierte Deckhengst Salutino (Monsun).

Salve Regina ist jetzt im Ruhestand: Die Champion-Stute und Diana-Siegerin brachte sieben Stutfohlen zur Welt. Nach einem Riss in der Gebärmutterwand wird sie aus dem Zuchtbetrieb genommen, ist ansonsten aber topgesund und genießt ihr Rentnerinnenleben. www.galoppfoto.de - Frank SorgeSalve Regina ist jetzt im Ruhestand: Die Champion-Stute und Diana-Siegerin brachte sieben Stutfohlen zur Welt. Nach einem Riss in der Gebärmutterwand wird sie aus dem Zuchtbetrieb genommen, ist ansonsten aber topgesund und genießt ihr Rentnerinnenleben. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Salve Haya ist die vierte von sieben Töchtern der Salve Regina, hat bei einer nur übersichtlichen Zahl an Starts drei Rennen gewonnen, war sicher auch gut genug für "Black Type", doch blieben der in Köln trainierten Stute im Herbst aus bekannten Gründen die Boxentüren verschlossen. Ihre zwei Jahre ältere Schwester Salve Aurora war zweifache Siegerin und Vierte auf Listenebene, ihr Erstling ist die Jährlingsstute Salve Venezia (Areion). Ihr Partner ist der Debutant Rio de la Plata in Frankreich, der unter dem Darley-Banner aufgestellte Hengst wird von einigen deutschen Stuten aufgesucht.

Der erste Höny-Hofer Nachwuchs 2013 im Alter von vier Tagen: Stutfohlen von Lord of England a.d. All an Star. Foto: Gestüt Höny-HofDer erste Höny-Hofer Nachwuchs 2013 im Alter von vier Tagen: Stutfohlen von Lord of England a.d. All an Star. Foto: Gestüt Höny-HofEbenfalls neu im Geschäft ist Jukebox Jury in Etzean. Die als Galileo-Tochter natürlich höchst interessante All An Star ist Siegerin, ihre Mutter war Listensiegerin in Kanada und Mutter eines Listensiegers, in Deutschland hat sie ebenfalls mehrere Sieger gebracht, aber insgesamt sicher nicht das, was man sich vorgestellt hat. All An Star brachte am 15. März den ersten Höny-Hofer Nachwuchs dieses Jahres zur Welt, ein Stutfohlen von Lord of England.

Palace Princess ist Schwester der hocherfolgreichen, von Big Shuffle stammenden Pepperstorm, Peppershot und Peppercorn, sie selbst hat zwei Rennen gewonnen. Ihr Erstling Palace Secret (Big Shuffle), jetzt dreijährig, ist vergangenes Jahr platziert gelaufen, eine Jährlingsstute stammt von Areion. Zu diesem geht Waveski, eine Tochter der Epsom Oaks (Gr. I)-Siegerin Jet Ski Lady, auch die zweite Mutter Bemissed (Nijinsky) hat mit den Selima Stakes ein Gr. I-Rennen gewonnen. Ihre Tochter Walburga (One Cool Cat) war letzten Sommer Vierte auf Listenebene in Baden-Baden, der drei Jahre alte Silvano-Hengst Waveing Crowd steht bei Karl Demme, daheim eine Jährlingsstute von Soldier Hollow.

Blick auf die Gestütsanlage. www.galoppfoto.deBlick auf die Gestütsanlage. www.galoppfoto.de

 

AREION (1995), b., v. Big Shuffle - Aerleona v. Caerleon (Gestüt Auenquelle)

Waveski (2003), b., v. Rainbow Quest - Jet Ski Lady v. Vaguely Noble, trgd. v. Tertullian

 

JUKEBOX JURY (2006), Sch., v. Montjeu - Mare aux Fees v. Kenmare (Gestüt Etzean)

All An Star (2004), b., v. Galileo - All An Angel v. Alydar, Stutfohlen. v. Lord of England, 15.03.

Palace Princess (2004), b., v. Tiger Hill - Pasca v. Lagunas, trgd. v. Tertullian

 

RIO DE LA PLATA (2006), F., v. Rahy - Express Way v. Ahmad (Haras du Logis/FR)

Salve Aurora (2007), b., v. King's Best - Salve Regina v. Monsun, trgd. v. Soldier Hollow

 

SOLDIER HOLLOW (2000), b., v. In The Wings - Island Race v. Common Grounds (Gestüt Auenquelle)

Miss Hoeny (1999), F., v. Rahy - Goleta v. Majestic Light, trgd. v. Samum

Salve Haya (2009), F., v. Peintre Celebre - Salve Regina v. Monsun, Maiden

Salve Evita (2004), b., v. Monsun - Wendylina v. In The Wings, trgd. v. Lord of England

 

Züchterische Dispositionen 2012


Deckplan Gestüt Höny-Hof

von Daniel Delius

Quelle: Turf-Times vom 10.05.2012

Das Gestüt Höny-Hof im hessischen Oberaula: 2000 zogen die ersten Pferde ein, zum Gestüt gehören 38 Hektar Koppeln und 800 Hektar Wald. www.galoppfoto.deDas Gestüt Höny-Hof im hessischen Oberaula: 2000 zogen die ersten Pferde ein, zum Gestüt gehören 38 Hektar Koppeln und 800 Hektar Wald. www.galoppfoto.de

Drei Stars, zwei Siege -das ist die bisherige Bilanz 2012 der Pferde in den Höny-Hofer Farben, womit das Jahr für die Zuchtstätte der Familie Hellwig einen sehr positiven Anfang genommen hat. Für die Treffer waren Proud Citizen und Salve Haya verantwortlich, wobei es sich bei dem Hengst um einen Sohn vom gestütseigenen Hengst Martillo (Anabaa) handelt. Der einstige Spitzenmeiler hat zunächst in Frankreich, dann in Zoppenbroich gestanden, inzwischen ist er wieder auf Pachtbasis nach Frankreich gegangen. Der Start war sicher schon nicht sehr glücklich und mehrere Standortwechsel gerade in der Anfangsphase sind ohnehin wenig förderlich für einen Vererber. Martillo hat sich mit übersichtlichen Jahrgängen aber bislang sehr ordentlich geschlagen, ist Vater von mehreren Black Type-Pferden. Neben Proud Citizen könnte 2012 der von Mario Hofer trainierte Nostro Amico ein Leistungsträger für ihn werden.

Die Champion-Stute und Diana-Siegerin Salve Regina führt das Mutterstutenlot im Gestüt Höny-Hof an: Gerade kam ihr 7. Stutfohlen auf die Welt! www.galoppfoto.deDie Champion-Stute und Diana-Siegerin Salve Regina führt das Mutterstutenlot im Gestüt Höny-Hof an: Gerade kam ihr 7. Stutfohlen auf die Welt! www.galoppfoto.de

Manfred Hellwig (r.) mit seiner selbstgezogenen Gruppesiegerin Miss Europa: Mit Jockey Andrasch Starke und Trainer Peter Schiergen nach dem Sieg im Diana Trial 2009. www.galoppfoto.deManfred Hellwig (r.) mit seiner selbstgezogenen Gruppesiegerin Miss Europa: Mit Jockey Andrasch Starke und Trainer Peter Schiergen nach dem Sieg im Diana Trial 2009. www.galoppfoto.deDie Höny-Hofer Stutenherde, die neun Köpfe umfasst, bleibt in diesem Jahr ausschließlich im Inland, wobei durchweg bewährte Hengste herangezogen werden. Eines der Aushängeschilder ist natürlich die Preis der Diana (Gr. I)-Siegerin Salve Regina, Zweite auch in vier weiteren Gr.-I-Rennen, darunter dem Derby. Sie hat in ihrer Zuchtkarriere bislang sieben Fohlen gebracht, ausschließlich Stuten. Der Erstling Salve Germania (Peintre Celebre) war Gr. II-Siegerin in den USA und ist auch dorthin verkauft worden. Salve Aurora war bei nur wenigen Starts zweimal erfolgreich, ein vierter Platz auf Listenebene steht in ihrer Bilanz. Black Type wird langfristig auch mit der frischen Siegerin Salve Haya (Peintre Celebre) angepeilt, die drei Jahre alte Salve Hibernia (Hurricane Run) steht bei Roland Dzubasz, die ein Jahr jüngere Salve Diana (Dalakhani) im Stall von Wilfried Kujath, wie überhaupt die Höny-Hofer in ganz Deutschland verteilt sind, in Dresden, Köln, Hoppegarten und besonders in FrankfurtManfred Hellwig hat den Standort Niederrad, wo er sich seit geraumer Zeit beim Renn-Klub engagiert, mit Rennpferden bei Wilfried KujathToni Potters und Hardy Hötger bewusst gestärkt. Salve Regina und Salve Aurora gehen beide zu Soldier Hollow.

Miss Hoeny und ihr Stutfohlen von Azamour komplettierten am 29.04. den 2012-Fohlenjahrgang: www.gestuet-hoeny-hof.deMiss Hoeny und ihr Stutfohlen von Azamour komplettierten am 29.04. den 2012-Fohlenjahrgang: www.gestuet-hoeny-hof.deDie in den USA gezogene Miss Hoeny hat sich als Mutter der Diana Trial (Gr. II)-Siegerin Miss Europa (Monsun), die auch mehrfach gruppeplatziert gelaufen ist, in der entscheidenden Zeit ihrer Karriere allerdings verletzt war, bereits verdient gemacht. Von ihren weiteren Nachkommen ist die bislang wenig gelaufene Miss Martillo (Martillo) gerade wieder in den Rennstall zurückgekehrt, zu Hardy Hötger. Einige Hoffnungen ruhen natürlich auf einem Jährlingshengst von Monsun, dieses Jahr geht Miss Hoeny zu dessen Sohn Samum. Miss Europa, die ausgerechnet vor dem Preis der Diana (Gr. I) ausfiel, hat gerade mit Mister Universum ihren Erstling von Cape Cross zur Welt gebracht, steht auf der Liste von Sholokhov. Nach Etzean reist auch die junge Miss Tara, die mehrfach platziert gelaufen ist, eine Tochter von Martillos Halbschwester Miss Maybach (Monsun) ist. Sie geht zu Dashing Blade.

Dieser Turm ziert den Mutterstutenstall im Gestüt Höny-Hof.  www.galoppfoto.deDieser Turm ziert den Mutterstutenstall im Gestüt Höny-Hof. www.galoppfoto.deZwei weitere Stuten, die den Weg in den Odenwald antreten, zu Lord of England, sind All An Star und Salve Evita. All An Stars Mutter war Listensiegerin in Kanada und Mutter eines Listensiegers, in Deutschland hat sie ebenfalls mehrere Sieger gebracht, aber insgesamt sicher nicht das, was man sich vorgestellt hat. Die als Galileo natürlich höchst interessante All An Star ist Siegerin, ihr von Martillo stammender Erstling Always True, eine Stute, steht bei Stefan Richter, eine rechte Schwester von ihr ist im Jährlingsalter, von Sholokhov hat sie ein Stutfohlen. Die erstklassig gezogene Salve Evita ist in der Zucht noch ein unbeschriebenes Blatt, sie hat auf der Koppel einen Jährlingshengst von Rock of Gibraltar und ein Hengstfohlen von Cape Cross. Die Monsun-Tochter ist Halbschwester von Sri Putra (Oasis Dream), Sieger im Prix Guiilaume d'Ornano (Gr. II) und in zwei weiteren Gr. III-Rennen, Zweiter auch in den Eclipse Stakes (Gr. I). Die Mutter Wendylina ist Halbschwester der Prix de Diane (Gr. I)-Siegerin Caerlina (Caerleon). Die Familie ist auch in Schlenderhan durch Saderlina (Sadler's Wells) und ihre Nachkommen vertreten, darunter ist der Gr.-I-platzierte Deckhengst Salutino (Monsun).

Mutterstuten und Fohlen auf der Koppel. www.galoppfoto.deMutterstuten und Fohlen auf der Koppel. www.galoppfoto.de

Zu Tertullian gehen Palace Princess und Waveski. Erstere ist Schwester der hocherfolgreichen, von Big Shuffle stammenden Pepperstorm, Peppershot und Peppercorn, sie selbst hat zwei Rennen gewonnen. Ihr von Big Shuffle stammender Erstling, die Stute Palace Secret, wird von Andreas Löwe trainiert, ist zweijährig. Waveski ist eine Tochter der Epsom Oaks (Gr. I)-Siegerin Jet Ski Lady, auch die zweite Mutter Bemissed (Nijinsky) hat mit den Selima Stakes ein Gr. I-Rennen gewonnen. Waveski ist nicht gelaufen, eine drei Jahre alte One Cool Cat-Tochter namens Walburga steht nach einer überstandenen Verletzung wieder im Rennstall, bei Hardy Hötger, der zwei Jahre alte Silvano-Hengst Waveing Crowd bei Toni Potters.

Blick auf die Gestütsanlage. www.galoppfoto.deBlick auf die Gestütsanlage. www.galoppfoto.de

 

DASHING BLADE (1987), b., v. Elegant Air - Sharp Castan v. Sharpen Up (Gestüt Etzean)

Miss Tara (2007), b., v. Country Reel - Miss Maybach v. Monsun

 

LORD OF ENGLAND (2003), F., v. Dashing Blade - Loveria v. Los Santos (Gestüt Etzean)

All An Star (2004), b., v. Galileo - All An Angel v. Alydar, Stutfohlen (Abbey) v. Sholokhov, 14.3.

Salve Evita (2004), b., v. Monsun - Wendylina v. In The Wings, Hengstfohlen v. Cape Cross, 21.4.

 

SAMUM (1997), F., v. Monsun - Sacarina v. Old Vic (Gestüt Karlshof)

Miss Hoeny (1999), F., v. Rahy - Goleta v. Majestic Light

 

SHOLOKHOV (1999), b., v. Sadler's Wells - La Meilleure v. Lord Gayle (Gestüt Etzean)

Miss Europa (2006), db., v. Monsun - Miss Hoeny v. Rahy, Hengstfohlen (Mister Universum) v. Cape Cross, 18.2.

 

SOLDIER HOLLOW (2000), b., v. In The Wings - Island Race v. Common Grounds (Gestüt Auenquelle)

Salve Aurora (2007), b., v. King's Best - Salve Regina v. Monsun, Stutfohlen (Salve Venezia) v. Areion, 31.3. 

Salve Regina (1999), F., v. Monsun - Sacarina v. Old Vic, Stutfohlen (Salve Estelle) v. Dansili, 24.2.

 

TERTULLIAN (1995), F., v. Miswaki - Turbaine v. Trempolino (Gestüt Schlenderhan)

Palace Princess (2004), b., v. Tiger Hill - Pasca v. Lagunas, Hengstfohlen (Palace Prince) v. Areion, 22.3.

Waveski (2003), b., v. Rainbow Quest - Jet Ski Lady v. Vaguely Noble, Stutfohlen v. Soldier Hollow, 25.4.